+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Eine Person stirbt nach Explosion – vier weitere verletzt, darunter ein Kind

+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Eine Person stirbt nach Explosion – vier weitere verletzt, darunter ein Kind

Joko und KlaasUngewöhnliche Premiere bei ProSieben – Fans lachen über diesen Fehler

Schon wieder mussten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei „Joko & Klaas vs. ProSieben“ eine herbe Niederlage hinnehmen. Für die Fans gibt es nun eine Woche „gute Aussichten“ mit den beiden Moderatoren.

von Ann-Kathrin Ullrich (au)

Stürmische Tage stehen für Joko und Klaas auf dem Programm – sieben Tage lang berichten sie nun den Zuschauerinnen und Zuschauern bei „ProSieben Newstime“ über das aktuelle Wetter.

Das Wichtigste in Kürze: In der vierten Folge von „Joko & Klaas vs. ProSieben“ haben die zwei den Wettstreit um den Sieg der TV-Show verloren und müssen nun im Auftrag des Senders eine Bestrafung hinnehmen: Eine Woche lang müssen die Entertainer als Wettermoderatoren bei „ProSieben Newstime“ antreten. Zu sehen ist die Strafe sowohl in der TV-Sendung als auch im Livestream.

Joko und Klaas arbeiten eine Woche als „Wetterfrösche“ bei ProSieben

Am 16. Mai 2023 haben Joko Winterscheidt (44) und Klaas Heufer-Umlauf (39) wieder einmal den Kürzeren gegenüber ihrem Arbeitgeber ProSieben gezogen. Noch eine Woche zuvor wurden sie als Strafe für die Niederlage in der Sendung „Joko & Klaas vs. ProSieben“ als royale Kommentatoren zur Krönung von König Charles geschickt, jetzt sind sie eine Woche lang als Wettermänner auf ProSieben zu sehen.

Alles zum Thema ProSieben

Die Premiere als „Wetterfrosch“ gab Klaas - im lila Hemd stand er grinsend vor der Kamera. Wie ein erfahrener Wettermoderator las der 39-Jährige das Programm vom Teleprompter ab. Beinahe professionell bewegte er dabei die Hand umher und zeigte mit halbwegs korrekten Bewegungen auf die eingeblendete Klimakarte.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Allerdings bemerkten aufmerksame und geografisch versierte Fans sofort den entscheidenden Fehler: „Ihr hättet ihm mal ungefähr die Lage von Saarbrücken zeigen sollen“, witzelte ein Nutzer auf Twitter. Auch eine weitere Userin stimmte mit lachenden Emojis zu und schrieb: „Habe vorhin Klaas bei der Wettervorhersage gesehen. Wie er ganz in den Süden gezeigt hat und ‚Saarland‘ gesagt hat!“

Auch der temporäre „Wettermoderator“ nahm die Strafe mit Humor und schloss die Nachrichtensendung „ProSieben Newstime“ mit einem Witz: „Packen Sie die Badehose ein, vor allem für das anstehende Gewitter.“

Bereits vorab scherzte der Sender auf Twitter und meinte „gute Aussichten - und zwar für uns“. Eine Userin stimmte freudig zu, in dem sie schrieb: „Die Quoten werden in die Höhe schnallen.“

Auf Twitter äußerten sich auch andere Fans nicht nur über die verhängte Strafe positiv, sondern auch über die Performance von Klaas als Wettermoderator. So kommentierte eine Nutzerin: „Werde nie wieder so gut über das Wetter Bescheid wissen, wie diese Woche.“ Ein Weiterer stimmte ihr zu, indem er meinte, „Das hat er doch gut gemacht!“

Der Sender ProSieben hat sich die Gelegenheit auch nicht entgehen lassen, erneut etwas über die Aushilfswettermänner zu posten und verfasste folgende Zeilen: „Das sind doch gute Aussichten für die nächsten Tage. Bis morgen um 18 Uhr“.