Eklat beim „James Bond“-Dreh  Filmdiva verlässt das Set, der Grund macht sprachlos

grace jones auftritt

Grace Jones bei einem Auftritt in New York Ende Juni.

London – Der „007“-Jubiläumsfilm „Bond25“ steht unter keinem guten Stern.

Erst wurden Teile des Sets bei gleich drei Explosionen zerstört, dann verstauchte sich Daniel Craig den Knöchel – was zu einem Drehstopp führte (hier mehr dazu nachlesen).

Und jetzt müssen die Produzenten das Drehbuch umschreiben lassen. Denn ein wichtiger Gastauftritt fällt ins Wasser, weil Grace Jones angeblich einfach das Film-Set verließ.

Alles zum Thema Daniel Craig
  • Neuer James Bond Dwayne „The Rock“ Johnson will Rolle – aber es gibt einen Haken
  • „James Bond“-Darsteller Darum besucht Daniel Craig am liebsten Schwulenbars
  • Bond im Ruhestand Wie geht es für Daniel Craig jetzt weiter?
  • Neuer James Bond? Trotz Lob von Daniel Craig: Klopp winkt wegen Badehosen-Szene ab
  • Was wird aus 007? James Bond-Premiere in Köln – damit haben Fans nicht gerechnet
  • „Keine Zeit zu sterben“ Fakten zum neuen James-Bond-Film, die Sie noch nicht kannten
  • Nach Daniel Craig Die schwierige Suche nach dem neuen Bond-Darsteller
  • Zu Tränen gerührt Daniel Craig hält emotionale Abschieds-Rede am „James Bond"-Set
  • Daniel Craig „Bond“-Darsteller ist Hollywoods Topverdiener, aber nicht dank 007
  • Die ersten 155 Sekunden Trailer zum neuen James Bond verspricht großartige Action
grace jones auftritt

Grace Jones bei einem Auftritt in New York Ende Juni.

Die 70-Jährige, die 1985 in „James Bond: Im Angesicht des Todes“ eine Gegenspielerin des britischen Geheimagenten gespielt hatte, sollte diesmal einen wichtigen – wenn auch kurzen – Part übernehmen.

daniel craig anzug

Verlassen? Daniel Craig muss wohl ohne Grace Jones auskommen.

Dafür hatten die Produzenten sie hofiert wie einen Superstar und ihr regelrecht den roten Teppich ausgerollt.

007: Hatte Grace Jones zu wenig Text?

Doch kaum am Set angekommen, rauschte Jones auch schon wieder wutentbrannt ab.

Hier nachlesen: Wie Rami Malek zum Bond-Bösewicht wurde

Ein Insider in der „Sun“ verrät den angeblichen Grund: „Grace fand, dass sie zu wenig Text hatte. Sie hatte eine größere Rolle erwartet und hat sich schneller aus dem Staub gemacht, als man einen Martini schütteln kann.“

Skurril daran: Vor kurzem hatte Grace noch Interviews zum Film gegeben, sich scheinbar über das Engagement gefreut. So schnell kann's gehen...

Offiziell äußerten sich bisher weder Jones noch die Produktionsfirma dazu. 

(ds/pete)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.