„Jackass“-Star Das traurige Schicksal von Bam Margera

Dass Bam Margera nicht den gesündesten Lebensstil überhaupt hat, dürfte seit seinen Auftritten in den MTV-Serien „Jackass“ und „Viva la Bam“ jedem TV-Zuschauer klar sein.

Mit seinen Kollegen Johnny Knoxville, Steve-O, Ryan Dunn und Chris Pontius veranstaltete Margera jahrelang brutale, schmerzhafte von ekelige TV-Stunts.

Doch der Unfall-Tod seines besten Kumpels Ryan Dunn im Jahr 2011 warf den heute 36-Jährigen völlig aus der Bahn. Margera betäubte seinen Kummer mit Alkohol und Drogen.

In der US-Reality-Show „Family Therapy with Dr. Jenn“ versucht der TV-Chaot nun an der Seite von Mutter April sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

„Ich mache mir jeden Tag Sorgen“

„Seit Dunn den Unfall hatte, veränderte sich alles dramatisch“, sagte Margera dem Magazin „US-Weekly“. „Anstatt mit Freunden zu trinken, wurde es ein Trinken, um zu vergessen.“

April Margera, die ebenfalls mehrere Auftritte bei „Jackass“ hatte, hat Angst um ihren Sohn: „Ich mache mir jeden Tag Sorgen um Bam.“

Hoffentlich bekommt der 36-Jährige sein Leben wieder in den Griff…

(ckr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.