„Tokio“ plant neuen Raubzug Netflix-Star Úrsula Corberó im Rotlicht und einem Hauch von Nichts

Haus des Geldes: Úrsula Corberó spielt die schöne Tokio. Das Selfie postete sie im September 2020 auf ihrem Instagram-Account.

In „Haus des Geldes“ spielt Úrsula Corberó die schöne „Tokio“. Das Selfie postete sie im September 2020 auf ihrem Instagram-Account.

„Tokio“ plant einen neuen Raubzug: Im Sommer kommt auf Netflix ein neuer Film mit „Haus des Geldes“-Star Úrsula Corberó. Jetzt heizt sie aber erst einmal mit atemberaubenden Fotos ihren Fans auf Instagram ein.

Als „Tokio“ wurde Úrsula Corberó weltberühmt. Die spanische Schauspielerin war einer der umjubelten Stars des globalen Serienhits „Haus des Geldes“, an ihr wurde die Geschichte erzählt: Sie schloss sich auf Geheiß des „Professors“ dem Raubüberfall an und begann eine Affäre mit „Rio“.

Für Corberó, vorher nur in Spanien bekannt, bedeutete die Rolle den Aufstieg zum Weltstar. Nach den Staffeln wurde es ein wenig ruhig um die inzwischen 33-jährige Ibererin.

„Haus des Geldes“: Ursula Corbéro in neuem Netflix-Kracher

Doch nun sorgt sie wieder für Furore. Am 25. August spielt sie eine der Hauptrollen in „Lift“, dem neuen Netflix-Hit von Regisseur Kevin Hart („Fatherhood“). Gemeinsam mit Gugu Mbatha-Raw (39) als Meister-Diebin will sie da – wie könnte es anders sein – einen spektakulären Raubzug landen, aus einer fliegenden Boeing 777 auf dem Weg von London nach Zürich Gold im Wert von 100 Millionen Euro stehlen.

Alles zum Thema Netflix

Aber vorher heizt sie am 23. Januar ihren mehr als 23 Millionen Instagram-Fans mit atemberaubenden Fotos ein.

Die spanische Starfotografin Martina Matencio setze sie in rotem Licht und mit einem Hauch von durchsichtigem Nichts fantastisch in Szene.

Hier sehen Sie den Beitrag auf Instagram:

Ihre Followerinnen und Follower sind aus dem Häuschen, binnen weniger Stunden sammelte der Beitrag fast drei Millionen Likes ein.

Privat ist die rassige Spanierin übrigens mit dem argentinischen Schauspieler Chino Darin (34) liiert. Auch er schaffte seinen internationalen Durchbruch auf Netflix. „El Reino – Dein Reich komme“ war eine achtteilige Miniserie auf Netflix, in der er die Hauptrolle spielte.

„Mir gefällt diese Art von Kunst“, kommentierte Darin den Instagram-Beitrag vielsagend.

Vor rund einer Woche gratulierte Ursula Corberó ihrem Liebsten zum Geburtstag. „In unendlicher Liebe“, schrieb sie. Das hätte „Tokio“ für ihren „Rio“ in „Haus des Geldes“ nicht besser formulieren können.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.