Bedrohungslage Gefahren-Situation in Bonn: Polizist gibt Schuss ab

Nach Koks-Gerücht ESC-Sieger hat fragwürdige Erklärung für angebliches Drogen-Video

Damiano von Maneskin

Damiano David von der italienischen Rock-Band Maneskin nach dem Sieg des ESC 2021 am 23. Mai bei der anschließenden Pressekonferenz.

Rotterdam – Europa hat entschieden – die italienische Rock-Band Maneskin hat am Samstagabend (23. Mai) den ESC-Sieg nach Italien gebracht.

  • ESC 2021 – Italien gewinnt Eurovision Song Contest
  • ESC-Gewinner soll in der Show Drogen konsumiert haben
  • Sänger Damiano will sich freiwilligem Drogentest unterziehen

Wenige Stunden nach der großen Show kursieren allerdings pikante Aufnahmen der Sieger im Netz. ESC-Fans wollen den Sänger der Band, Damiano, dabei gesehen haben, wie er vor laufender Kamera in der Show gekokst hat.

ESC-Sieger Damiano wehrt sich gegen Koks-Gerücht nach „Eurovision Song Contest”

"Ich nehme keine Drogen. Bitte, Leute. Sagt so was
wirklich nicht, kein Kokain", beteuerte David bei der Pressekonferenz nach dem ESC-Finale.

Die Bilder seien entstanden, als er sich hinuntergebeugt habe, weil Maneskin-Gitarrist Thomas Raggi ein Glas habe fallen lassen.

Nach ESC 2021: Maneskin-Sänger Damiano will freiwilligen Drogentest machen

Die Organisatoren des Wettbewerbs erklärten am Sonntag, sie seien sich der Spekulationen um die Gewinner des ESC bewusst.

„Die Band hat alle Vorwürfe von Drogenkonsum scharf zurückgewiesen und der fragliche Sänger wird sich nach seiner Rückreise zuhause einem freiwilligen Drogentest unterziehen", erklärte die European Broadcasting Union (EBU).

Italien gewinnt ESC 2021 in Rotterdam mit Rock-Band Maneskin

Videoaufnahmen von Samstagabend zeigen, wie die Kamera bei der Auszählung der Punkte auf die italienische Rock-Band schwenkt. Zu sehen ist ein Tisch mit Wein- und Bierflaschen, stilecht mit Italien-Flaggen dekoriert.

Dahinter Gitarrist Thomas Raggi, wie er jubelt. Neben ihm sitzt Sänger Damiano David. Der beugt sich in Richtung Tischplatte und fährt dann mit der Nase hinter dem Eiskühler über den Tisch. Schlagzeuger Ethan Torchio, der neben ihm sitzt, grinst, als er zu seinem Band-Kollegen schaut.

ESC-Fans glauben: Italien-Sieger Damiano kokste beim ESC 2021

Die Fans sind sich einig: Rocker Damiano hat an dem Abend Drogen konsumiert. Ein Screenshot eines Twitter-Nutzers soll sogar einen kleinen Haufen weißen Pulvers, der fein säuberlich auf dem Tisch der Band angehäuft ist, zeigen.

Ein Twitter-Nutzer verteidigt den Sänger und schreibt: „Es ist wichtig, dass der Mann mit der Musik, die er macht in dem Wettkampf führt. Der Rest ist sein Problem.”

Deutschland auf vorletztem Platz beim ESC 2021 mit Sänger Jendrik

Während die Fans auf Twitter über den mutmaßlichen Drogenkonsum diskutieren, feierten Maneskin den ESC-Sieg für Italien auf der Bühne vor 3500 Fans in Rotterdam.

Für Deutschland ging es auch in diesem Jahr wieder schlecht aus. Der Hamburger Jendrik Sigwart belegte mit Glitzer-Ukulele und tanzender Hand den 25. Platz beim ESC 2021 und überholte damit nur die UK auf dem letzten Platz.

ESC 2021-Gewinner Maneskin wehren sich gegen Koks-Gerüchte auf Instgram

Noch in der Nacht meldeten sich die Gewinner via Instagram bei ihren Fans und äußerten sich zu den Drogen-Gerüchten.

„Wir sind sehr geschockt, dass manche Menschen sagen, Damiano würde Drogen nehmen. Wir sind klar gegen Drogenkonsum und wir haben niemals Kokain genommen”, heißt es in der Instagram-Story von Maneskin.

Dann kündigten sie an: „Wir sind bereit uns testen zu lassen, denn wir haben nichts zu verstecken. Wir sind hier um unsere Musik zu spielen und wir sind sehr glücklich über unseren Sieg beim 'Eurovision Song Contest'. Rock'n Roll wird niemals sterben. Wir lieben euch.” (sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.