Legt er seine Maske für immer ab? Rapper Cro spricht von „Schlussstrich”

Berlin – Vom Trendsetter zum Maskenverweigerer? Der als Cro bekannt gewordene Rapper Carlo Waibel deutet das Ende seines Alter Ego an. „Ich habe so viele Dinge auf dem Schirm, dass ich dachte, unter Cro an dieser Stelle vielleicht mal einen Schlussstrich zu ziehen. Wer weiß, was noch kommt“, sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

  • Rapper Cro: Legt er die Maske für immer ab?
  • Am 30. April 2021 erschien sein neues Album „trip“
  • Musiker Cro will sich mehr seiner Kunst widmen

Dabei erschien erst am Freitag (30. April 2021) mit dem Doppelalbum „trip“ die vierte Studioplatte des Musikers. Doch die Freude der Fans wird getrübt. Denn Cro kündigt – mal wieder – seinen Rückzug an.

Cro Album

Der deutsche Musiker Cro hat am 30. April 2021 sein viertes Studioalbum „trip“ veröffentlicht – hier zu sehen das Cover der neuen Platte.

Alles zum Thema Musik
  • „Wirklich großartig“ Musik-Festival am Flughafen Köln/Bonn kehrt zurück – Kölner Top-Bands sind dabei
  • Marie Reim Nach schlimmer Gewalterfahrung: Schlagerstar will Betroffenen Mut machen
  • Meister der Melancholie Philipp Poisel feierte ganz besonderes Ereignis in Köln
  • Stefanie Hertel ganz privat Schlagerstar richtig sauer – „Das ist eine Riesensauerei“
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • Schon im Urlaub gehört? Welche Sommerhits in Spanien rauf und runter laufen
  • 40 Mio. CDs und Schallplatten Schlager-Star ist tot – Beisetzung auf Melaten in Köln
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen
  • Schock für alle Kasalla-Fans Kölner Band traurig: „Mussten uns der bitteren Wahrheit stellen“
  • Bewegender Moment in Köln 350 schwarze Kreuze aufgestellt – das steckt dahinter

Eine offene Wohnzimmer-Lounge mit Blick auf den Dschungel: So hat Cro bislang die Corona-Pandemie erlebt. Der Rapper, der schon vor zehn Jahren die Maske salonfähig machte, lebt seit über zwölf Monaten in seinem Haus auf Bali. Dort produzierte er auch sein neues Album.

Rapper Cro will mehr Zeit in seine Kunst investieren

Der gelernte Mediengestalter, der bei seinen Auftritten seit jeher Maske trägt, wurde vor zehn Jahren mit dem Song „Easy“ bekannt.

Nun überlegt er, mehr Zeit in seine Kunst zu stecken, und hat Ideen für ein englischsprachiges Musikprojekt.

Rapper Cro mit Maske

Sänger Cro, hier beim Finale der dreizehnten Staffel von „Germany's next Topmodel“ 2018 im Düsseldorfer ISS Dome, spricht aktuell von einem möglichen Ende seines Alter Ego.

War es das also mit deutschsprachiger Musik des einstigen Panda-Rappers? Jein. Ein weiteres Album als Cro schließt der Musiker nicht ganz aus. „Du kannst es nie sagen.“

„Ich habe Tracks rumliegen, die genau in das Schema 'Radio-Single vom Cro 2011-2016' passen würden. Aber die haue ich nicht raus, weil das zu einfach wäre“, sagt der 31-Jährige.

Textlich gleicht aber noch vieles auf „trip“ dem zehn Jahre jüngeren Carlo. Es geht vor allem um Geld und Frauen, die er wahlweise als „chicks“, „babes“ oder „beauties“ betitelt. 

Cro kündigt nicht das erste Mal Rückzug an

Bereits im vergangenen Jahr hatte Cro angedeutet, dass er sich aus dem Musikgeschäft zurückziehen wolle. Auf Instagram postete er damals ein Video, in dem seine berühmte Panda-Maske zu Grabe getragen wurde. Dazu hatte der 31-Jährige geschrieben: „Ruhe in Frieden, Cro.“ 

„Ich lebe eher im Jetzt und von Tag zu Tag“, betonte der in der Nähe von Stuttgart geborene Sänger. (dpa/jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.