Mit XL-Penis und MonsterHier macht sich Steven Gätjen zum Schlager-Affen

1811 duell um die welt steven gätjen singend

Steven Gätjen singend auf der Bühne.

Köln – Dunkler Kajal um die Augen, ein hautenges Leder Bondage-Kostüm in rosa – und ein Netzhemd, das frech darunter hervorlugt… Hätten Sie Steven Gätjen SO erkannt?

Der erfolgreiche ZDF-Moderator („Deutschlands Superhirn“, „Bares für Rares“) ging für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf für deren Pro7-Show „Das Duell um die Welt“ (Samstag, 20.15 Uhr) fremd – und bereute das in dem Moment zutiefst, als er als neue Schlager-Sensation „Ralf Acapulco“ erstmals live vor Publikum sang – ohne das auch nur im Ansatz zu können.

Hier macht sich Steven Gätjen zum Schlager-Affen! Uns erzählte er exklusiv die ganze Geschichte.

Alles zum Thema Musik

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Steven Gätjen zu Gast bei Joko und Klaas

Steven Gätjen und „Joko und Klaas“ – die haben eine Vorgeschichte. Bei seiner erster „Goldene Kamera“-Moderatorin fürs ZDF schleuste das Pro7-Duo vor einem Jahr einen falschen Ryan Gosling in die Show, dessen (vor allem für die Gala-Macher) peinlicher Auftritt als „Gosling-Gate“ Schlagzeilen und den Moderator in Erklärungsnot brachte.

„Mülltonne gebrannt”: Joko zieht vor Millionen-Publikum über Mönchengladbach her (hier lesen Sie mehr).

Trotzdem ließ er sich jetzt von den beiden einspannen. Gätjen sagte uns: „Diese Aufgabe hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht hat - und vor allen Dingen mein Schamgefühl in neue Dimensionen. Ich mag Herausforderungen, aber die war echt hart“.

Der frühere Pro7-Moderator (u.a. „Schlag den Star“) kehrte auf Einladung von Joko und Klaas für dessen Show „Duell um die Welt“ zu seinem früheren Sender zurück.

„Beste Show der Welt“: Palina Rojinski macht Klaas bei Spiel mit Riesen-Melonen sauer (hier lesen Sie mehr).

Steven Gätjen wird zum Schlagerstar

Denn während sich in der Samstagabendshow bisher die Moderatoren mit in allzu kuriosen Aufgaben für die jeweils anderen überboten, lassen sie ab sofort andere Promis für sich spielen.

Und da kommt Steven ins Spiel. Seine Aufgabe: Schlager trifft Rock. Klaas schickt Steven Gätjen, der im „Team Joko“ antritt, nach Japan. In Tokio soll der beliebte Moderator bei einer Party live auf der Bühne einen von Klaas geschriebenen Song performen und dabei in die Rolle des fiktiven Sängers „Ralf Acapulco“ schlüpfen.

Der wird in Japan als „Schlager-Superstar aus Deutschland“ angekündigt – und existiert natürlich nicht. Gätjen soll ihn spielen.

Steven Gätjen steht mit Monster und XL-Penis auf der Bühne

Seine „Band“-Mitglieder, mit denen er auf der Bühne stehen soll: ein XL-Penis auf zwei Beinen und ein Monster. Sein Hit: „Sushi der Gefühle“. Vor dem großen Auftritt wurde in Tokio von Produktionsmitarbeitern so sehr die Werbetrommel für „DEN deutschen Superstar“ gerührt, dass Steven in der Rolle von Ralf Acapulco sogar ein Interview mit dem japanischen Fernsehen führt.

Der Moderator war angesichts dieser Aufgabe konsterniert: Denn er kann nicht singen… „Meine größte Angst ist es, mich komplett zu blamieren. Und genau das wusste Klaas. Er hoffte, dass er am Ende triumphiert, weil ich mich nicht traue, gegen diese Peinlichkeit anzukämpfen.“

Steven Gätjen schämt sich

Er versucht es – und erkennt: „Ich habe meine schlimmsten Erwartungen noch bei weitem übertroffen. Der Mix an Musik war schon grauenhaft, aber der Text – was war das? Es ging um Sushi, um Liebe, um Stäbchen… Ich arbeite für das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland und ich soll diesen Müll live auf der Bühne mit einem Penis und einem Monster performen?“

Steven wird von seinem Band-Kollegen, dem Monster, durch Tokio zur Auftrittslocation geführt. Plötzlich steht Steven Gätjen inmitten eines Clubs und auf der größten Fetisch-Bondage-Party Japans und traut seinen Augen nicht.

„Ich habe schon wirklich viel gesehen, aber das war das Krasseste was mir je unter die Augen gekommen ist. Überall Freaks! Und dann habe ich gedacht, vor diesen Freaks soll ich auftreten und das Ganze wird im deutschen Fernsehen gezeigt – großartig.“

Pro7 zeigt Video mit Steven Gätjen nur verkürzt

Im ersten Moment wollte er flüchten, gibt der Hamburger zu. „Kurz vor meinem Auftritt habe ich mich gefragt: ‚warum machst Du das eigentlich gerade?‘. Ich dachte mir: ,Geh doch einfach weg‘. Aber dann hat mich der Ehrgeiz gepackt.“

Gätjen zog den Auftritt als „Ralf Acapulco“, den Pro7 im normalen Abendprogramm sogar nur verkürzt zeigen kann (Stichwort: zu viel nackte Haut), tapfer durch. „Am Ende war da nur Erleichterung.“