Nach Sidos Fremdgeh-Geständnis Ex-Frau Charlotte Würdig überrascht mit Reaktion 

Charlotte Würdig kommt zu der Launch-Party der Marke "GALA" im Das Stue Hotel. +++ dpa-Bildfunk +++

Charlotte Würdig (hier zu sehen am 6. September) hat sich zur Drogen- und Sex-Beichte ihres Ex-Manns Sido geäußert. 

Vor wenigen Tagen sorgte Sido mit einem Interview für Aufsehen: Der Rapper gestand Drogen- und Sex-Eskapaden, die schließlich seine Ehe zerstört hätten. Nun reagierte seine Ex-Frau Charlotte Würdig auf die Beichte.

Der Schock sitzt bei vielen Fans noch immer tief: Rapper Sido (41) sorgte in einem Interview mit einem bitteren Geständnis für Aufsehen. 

Im Gespräch mit dem „Spiegel“ sprach der Musiker über die vergangenen drei Jahren in seinem Leben: Fast zeitgleich mit dem Aufkommen von Corona begann für Sido eine private Krise. 

Nach Sidos Fremdgeh-Beichte: Charlotte Würdig bricht ihr Schweigen

Der Rapper habe laut eigener Aussage in dieser Zeit exzessiv Drogen genommen und seine Ex-Frau Charlotte Würdig (44) betrogen. Schließlich sei auch die Ehe der beiden gescheitert: Drogenexzesse und von Sido aufgestellte Verschwörungstheorien hätten dazu geführt, dass seine Ex-Frau ihn herausgeworfen habe. 

Alles zum Thema Sido

Der Rapper habe daraufhin noch mehr Drogen genommen. Im März wurde er schließlich in eine Psychiatrie eingeliefert: „Ohne den Entzug und die körperlichen Checks in der Klinik hätte ich diesen Sommer vermutlich nicht überlebt“, sagte Sido dem „Spiegel“. Den Termin für seinen Aufenthalt machte Charlotte Würdig. Die hat sich nun erstmals zu der Drogen- und Sex-Beichte ihres Ex geäußert.  

In ihrer Instagram-Story veröffentliche Charlotte Würdig ein kurzes schriftliches Statement. Von Groll gegen ihren Ex-Mann keine Spur – im Gegenteil!

So schreibt sie zwar: „Ja, unsere Ehe hat diese harte Zeit nicht ausgehalten.“ Gleich im nächsten Satz stellt Charlotte Würdig aber klar: „Doch unsere Freundschaft ist ungebrochen.“

Charlotte Würdig mit berührender Reaktion auf Sidos Beichte

Das Interview von Sido bewertet sie ausschließlich positiv: „Dass Sido jetzt so offen und ungeschönt darüber redet, finde ich nicht nur mutig, sondern auch richtig!“

Charlotte Würdig und Sido hatten im Sommer 2012 geheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Im März 2020 gab das Promi-Paar seine Trennung bekannt.

Nach Sidos Entzug – Rapper will weiter kiffen

Sido hatte nie ein Geheimnis um seinen Drogenkonsum gemacht: Sein eigener Künstlername stand einst als Abkürzung für „super-intelligentes Drogenopfer“. 2015 sorgte er mit einem Suff-Auftritt bei „TV total“ für Aufsehen.

Zudem ist Sido seit Jahren leidenschaftlicher Kiffer und setzt sich für die Legalisierung von Marihuana ein – auch nach seinem Entzug rauche er laut eigener Aussage weiter Cannabis. In mehreren Interviews berichtete er bereits von eigenen Erfahrungen mit Kokain und anderen harten Drogen – jahrelang hatte er den chemischen Substanzen abgeschworen. Dann folgte der Rückfall. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.