Bruce SpringsteenGesundheitliche Probleme: US-Superstar muss vier Konzerte in Europa verschieben

Der US-amerikanische Musiker Bruce Springsteen steht im Juli 2023 auf der Bühne im Volksparkstadion.

Der US-amerikanische Musiker Bruce Springsteen steht im Juli 2023 auf der Bühne im Volksparkstadion. Schon im vergangenen Jahr hat Springsteen wegen anhaltender Gesundheitsprobleme Konzerte verschoben. 

Mit 74 Jahren rockt Bruce Springsteen noch die Bühnen dieser Welt. Doch nun können vier Konzerte in Europa nicht stattfinden. Warum?

Rockstar Bruce Springsteen hat wegen gesundheitlicher Probleme vier Konzerte seiner Tournee verschoben. Grund dafür sind Probleme mit der Stimme, wie der 74-Jährige am Sonntag auf Instagram mitteilte.

Seine Ärzte hätten ihm empfohlen, zehn Tage lang nicht aufzutreten. Deshalb konnte bereits am Samstagabend eine Show in Marseille nicht stattfinden. Zudem müssen Auftritte in Prag (28. Mai) und Mailand (1. und 3. Juni) verschoben werden.

Konzertabsagen in Europa – „Bruce erholt sich gut“

Schon am 12. Juni soll es aber in Madrid weitergehen. „Bruce erholt sich gut“, hieß es. Am 5. Juli treten Springsteen und seine legendäre E Street Band in Hannover auf. Enden soll die Tour im November im kanadischen Vancouver.

Alles zum Thema Musik

Bereits im September vergangenen Jahres hatte Springsteen wegen anhaltender Gesundheitsprobleme alle verbleibenden Konzerte auf 2024 verschoben. Er sei auf Anraten seiner Ärzte wegen Magengeschwüren behandelt worden und habe deshalb die Konzerte verlegen müssen, hieß es damals.

„The Boss“, wie ihn seine Fans nennen, ist seit rund 50 Jahren erfolgreich im Geschäft. Zu den größten Hits des US-Superstars aus New Jersey zählen „Born in the U.S.A.“, „Dancing In The Dark“ und „I’m on Fire“. Auf Spotify hören monatlich mehr als 20 Millionen Menschen seine Musik. (dpa)