„Bruce Darnell Show“ Zuschauer irritiert: Bruce fehlt in seiner eigenen Sendung

Moderator Bruce Darnell (hier 2019) war in seiner eigenen Sendung streckenweise nicht zu sehen.

Moderator Bruce Darnell (hier 2019) war in seiner eigenen Sendung streckenweise nicht zu sehen.

Schon mit dem Konzept der „Bruce Darnell Show“ konnten viele Zuschauer nicht viel anfangen. Doch die meisten stellten sich eine ganz andere Frage: Wo ist eigentlich Bruce Darnell selbst?

Bruce Darnell ist zurück im deutschen TV. Sogar mit seiner ersten eigenen Sendung: „Surprise! Die Bruce Darnell Show“. Aber wo war er denn eigentlich, fragten sich Zuschauer bereits bei der ersten Ausstrahlung bei ProSieben am Donnerstagabend (2. Dezember).

Denn Bruce Darnell war zwar da, aber der Redeanteil erschien vielen verschwindend gering. „Der wird ja komplett von seiner Co-Moderatorin ‚geschluckt‘ und taucht eigentlich gar nicht in seiner eigenen Show auf“, twittert ein Zuschauer. Auch ein anderer fragt: „Gibt es bei der #BruceDarnellShow auch mal Bruce Darnell und nicht ständig nur Frau Geppert zu sehen?“

Eine andere Twitter-Userin wittert hinter der Abwesenheit von Bruce ein Show-Konzept: „Ich glaub, ich hab die Lösung! Das Konzept von #surpriseshow ist, dass man überrascht ist, wenn man #BruceDarnell sieht!“

Tatsächlich übernahm Viviane Geppert, eigentlich bloß die „Co-Moderatorin“ den größten Teil der Moderation und Bruce fügte oft nur ein „Ja“ oder „genau“ oder andere kleine Hinzufügungen hinzu.

Nur wenn es um emotionale Reaktionen ging, schien Darnell, der eigentliche Kopf der Sendung, wieder in den Vordergrund zu rücken. Kein Wunder, dass eine Zuschauerin sich eine sarkastische Frage nicht verkneifen kann: „Ist Bruce eigentlich nur zum Heulen da?“

„Die Bruce Darnell Show“: Frau singt Bonnie-Tyler-Hit und kann es plötzlich nicht fassen

Die Überraschung einer Frau aus Bonn, die im Publikum saß, gelang in „Surprise! Die Bruce Darnell Show“ dann allerdings doch mit einem großen Knall.

Die Bonnerin ist offenbar ein großer Fan von Karaoke und besucht regelmäßig das „Fiddlers“, ein Irish Pub in Bonn-Endenich. Viviane Geppert (auch hier eben nicht Bruce Darnell) kitzelte die Details aus der sichtlich nervöser werdenden Frau heraus. Alles schien darauf hinauszulaufen, dass schließlich ein heimlicher Mitschnitt von ihr in der Show gezeigt wird, wie sie ein Lied von Bonnie Tyler singt.

Tatsächlich wurde im ProSieben-Studio dann auch ein Video von ihr eingespielt, wie sie im „Fiddlers“ einen der größten Hits von Bonnie Tyler „Total Eclipse of the Heart“ zum Besten gibt.

Die Überraschung war damit allerdings noch nicht zu Ende – sondern nahm gerade erst seinen Anfang. Denn plötzlich glaubte man, seinen Augen nicht zu trauen. Bonnie Tyler, der Weltstar persönlich, sprang auf die Bühne und stimmte locker in ihren eigenen Hit ein.

Wie Bruce Darnell das geschafft hat? Wir wissen es nicht. Aber vermutlich bereitete es eine solche Kraftanstrengung, Tyler persönlich auf die Bühne zu holen, dass einfach keine Reserven mehr für die Moderation übrig waren. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.