Plötzliche Wende Britney Spears' Vater entscheidet über Vormundschaft

Britney Spears in einem silbernen Kleid auf einem Foto vom 12. April 2018 bei den 29. GLAAD Media Awards. Foto gedownloadet am 03.11.2021 von der DPA zur Berichterstattung.

Britney Spears, hier auf einem Foto vom 12. April 2018, hat nach 13 Jahren Vormundschaft ihre Freiheit zurück.

Jamie Spears, Vater von Popstar Britney, will laut Gerichtsdokumenten nicht länger als Vormund für seine Tochter agieren.

Los Angeles. Auch wenn die Fans von Britney Spears bereits Ende September ein entsprechendes Urteil als Ende der Vormundschaft feierten: Damals hatte eine Richterin lediglich geurteilt, dass ihr Vater Jamie Spears nicht länger die Kontrolle über das Vermögen des Popstars haben wird.

Erst beim nächsten Gerichtstermin am 12. November wird über das Ende der gesamten Vormundschaft entschieden. Doch Britney Spears' Chancen, ihre Freiheit komplett wiederzuerlangen, stehen wohl nicht schlecht. Laut Gerichtsdokumenten, die das Magazin „People“ zitiert, will Jamie Spears die Vormundschaft „unverzüglich beenden“.

Nach 13 Jahren: Jamie Spears will Vormundschaft unverzüglich beenden

Sein Anwalt Alex Weingarten schreibt dort, dass Jamie Spears glaubt, dass „Britneys jüngste Aussage und ihr Wunsch, persönliche Kontrolle über ihren Besitz und ihre Angelegenheiten zu erlangen, klargemacht haben, dass eine Weiterführung der Vormundschaft nicht ihren Wünschen entspricht“.

Alles zum Thema Britney Spears
  • Britney Spears Ex-Mann packt aus: Söhne wollen sie nicht mehr sehen – so reagiert die Sängerin 
  • Nächster Gerichts-Erfolg „Ein weiterer sehr guter Tag“ für Britney Spears – aber neuer Verdacht gegen Vater
  • Britney Spears Pop-Queen zeigt sich oben ohne im Bett – doch Fans sind alarmiert
  • Er war 55 Stunden mit ihr verheiratet Polizei überwältigt Ex-Mann vor nächster Hochzeit von Britney Spears
  • Traurige Mitteilung Britney Spears verliert ungeborenes Kind – „niederschmetternd“
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?
  • Britney Spears Social-Media-Pause beendet – mit dieser Enthüllung hat niemand gerechnet
  • Britney Spears Baby-Hammer: Sängerin verkündet Schwangerschaft – und richtet bittere Worte an Fans
  • „The Masked Singer“ Galax'Sis muss gehen und entpuppt sich als große deutsche Sängerin
  • Britney Spears Pop-Queen zieht völlig ungeniert an Strand blank – ihre Fans sehen rot

Dementsprechend sehe er keinen Grund, jene fortzuführen und behauptet, dass er auch kein Interesse daran habe. Jamie Spears „liebt und unterstützt seine Tochter. Punkt. Wie er es ihr gesamtes Leben lang getan hat, wird Jamie alles tun, um sie zu beschützen und sich um sie kümmern“, schreibt sein Anwalt.

„In den letzten 13 Jahren beinhaltete das, als ihr Vormund zu dienen. Jetzt bedeutet es, die Vormundschaft zu beenden.“

Jamie Spears: „Habe nichts zu verbergen“

Der Anwalt von Spears' Vater trat auch Vorwürfen entgegen, dass der Grund für plötzliche Kehrtwende seines Mandanten sei, dass er versuche, von Unregelmäßigkeiten während der Vormundschaft abzulenken. Weingarten erklärte, dass Jamie „nichts zu verbergen habe, wenn es um die Verwaltung von Britneys Vermögen geht“.

Mehr noch: Spears glaube sogar, dass „alle Aspekte der Vormundschaft öffentlich gemacht werden sollten, um sie zu untersuchen“. Er werde auf jeden Fall auch diesbezüglich mit Britneys Anwälten kooperieren.

Bereits Ende 2019 beendete Jamie Spears seine Rolle als persönlicher Vormund für seine Tochter. Diese Aufgaben, zu denen unter anderem Entscheidungen über alle medizinischen Belange zählen, übernahm zwischenzeitlich Jodi Montgomery, eine langjährige Vertraute der Sängerin. Spears' Vater behielt allerdings die Kontrolle über die Besitztümer seiner Tochter, die er dann Ende September verlor. (ts)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.