+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

Fieser Botox-UnfallDeutsche Influencerin hat jetzt ein Matsch-Auge

Eleonora_Konrad

Eleonora Konrad ist Opfer einer gepfuschten Botox-Behandlung geworden.

Böblingen – Wenn es um die Schönheit geht, schrecken viele Menschen vor nichts mehr zurück. Da wird dann mitunter auch mal gespritzt und operiert, was der Beauty-Doc so hergibt.

Auch Influencerin Eleonora Konrad aus Baden-Württemberg wollte ihr Gesicht mit Botox verschönern. Der Eingriff ging jedoch schief und das Ergebnis ist jetzt ganz schön schräg.

Völlig entstellt: Botox-Eingriff geht bei Influencerin schief

Die junge Frau war schon immer unzufrieden mit ihren Augenbrauen und wollte ihren kleinen Makel mithilfe einer Botox-Spritze verschwinden lassen.

Alles zum Thema Social Media

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch nach dem Eingriff sieht sie regelrecht verunstaltet aus. Ihr rechtes Augenlid hängt dauerhaft runter und die Ärzte können erst einmal nichts mehr für sie tun.

Schließlich ist Botox ein Nervengift mit Nebenwirkungen. Darüber wurde die Influencerin zwar aufgeklärt, trotzdem hätte sie im Leben nicht damit gerechnet, dass die Behandlung derart schiefgeht.

„Der Muskel wird an den Stellen lahmgelegt, wo gespritzt wurde”, erklärt sie ihren Fans auf Instagram. Jetzt müsse sie zwei bis drei Monate warten, bis die Wirkung nachlasse – eine Zeit, in der sie nun wohl oder übel mit neuem Erscheinungsbild leben muss.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch anstatt in Selbstmitleid zu versinken trägt sie es mit Fassung und kann sogar darüber lachen. „Ich kann mein Auge nicht mehr öffnen. Ich sehe aus wie Quasimodo”, so Eleonora.

Und weiter: „Ich musste mich erst einmal für mich persönlich damit abfinden und es akzeptieren, dass es jetzt so ist und es nichts bringt, wenn ich rumheule, sondern muss jetzt das Beste draus machen und abwarten.”

Nach Botox-Panne: Influencerin warnt vor Risiken

Auch wenn das Botox irgendwann vom Körper abgebaut wird, will sie mit ihrer Erfahrung andere junge Frauen vor solchen Eingriffen warnen.

„Erkundigt euch besser, als ich es getan habe, bevor ihr so etwas machen lasst – vor allem im Gesicht. Das kann man halt nicht verstecken.”

Hier lesen Sie mehr: Gesicht, Bauchfett: Wegen Corona mehr Beauty-Eingriffe

„Es wird mich definitiv nur noch stärker machen und ich werde in Zukunft meine Augenbrauen und alles andere an mir so lieben, wie ich bin und bin einfach dankbar dafür, dass ich gesund bin”, schreibt sie unter einem aktuellen Bild von sich. (cg)