„Beauty & the Nerd“-Eklat Übergriff vor laufender Kamera, ProSieben will Szene streichen

„Beauty & The Nerd“-Teilnehmer Julien und Meike: Ohne Erlaubnis küsste Julien die Rootharige und löste damit einen Eklat aus. Der Sender will die Szene streichen.

„Beauty & The Nerd“-Teilnehmer Julien und Meike: Ohne Erlaubnis küsste Julien die Rootharige und löste damit einen Eklat aus. Der Sender will die Szene streichen.

Eine klare Grenzüberschreitung zwang ProSieben bei „Beauty & The Nerd“ zum Eingreifen: Unvermittelt küsste „Beauty“ Julien die Teilnehmerin Meike, die sich nicht wehren konnte. Auf ihren Wunsch wurde das Geschehen nur kommentiert, nicht herausgeschnitten.

Nikosia. Eklat bei der ProSieben-Show „Beauty & The Nerd“: Während der Sendung wurde plötzlich der Bildschirm schwarz. Es folgte ein Statement des Senders: „In den folgenden Szenen überschreitet ein Teilnehmer Grenzen und wird übergriffig. Wir möchten feststellen: Übergriffiges Verhalten gegenüber Frauen ist kein Kavaliersdelikt. Wir zeigen die Szenen nach Rücksprache mit Meike dennoch. Warum? Die darauf folgende Debatte ist uns und Meike sehr wichtig.“ Im Gegensatz zu anderen Reality-TV-Skandalen wurde in diesem Fall also darauf geachtet, das Geschehen nicht unkommentiert zu senden. Doch was genau war passiert?

„Beauty & The Nerd“: Aufdringliches Verhalten am Set

Beim ProSieben-Format „Beauty & The Nerd“ spielt Julien den männlichen Beauty, der einer Nerd-Kandidatin zum Sieg verhelfen soll. Als Beruf gibt er „Dating-Coach für Frauen“ an, seine Ansichten scheinen allerdings aus einer Zeit zu stammen, in der Harvey Weinstein, Bill Cosby und Co. taten, wozu auch immer sie Lust hatten. Jedenfalls bot Julien der Kandidatin Meike seine Hilfe an, als deren Augen nach einer Champagner-Dusche brannten. Vermeintlich zeigte er Fürsorge und trug sie ins Bad. Doch statt ihr zu helfen, versuchte er sie ungefragt zu küssen.

ProSieben-Format: Beauty wird übergriffig

Meike erschrak daraufhin. „Bist du jeck?“, war ihre erste Reaktion. Später beschreibt sie die Situation folgendermaßen: „Ich bin kein Mensch, der dann irgendwie so reflexartig jemandem eine scheuert. Und da war ich kurz davor.“ Juliens Wahrnehmung des Geschehens fiel offenbar gänzlich anders aus, obwohl es für Meike angesichts ihres kurzzeitig fehlenden Sehvermögens keine Chance gab, sich zu wehren. „Es war einfach der Moment. Ich dachte mir so: Hey, wieso nicht? Hat sich gut angefühlt.“

In der Gruppe wurde Juliens Verhalten missbilligt, Meike selbst wollte „kein Fass aufmachen“. Doch nachdem sich Julien vor allen entschuldigt - und dafür Applaus erhält - reagierte „Beauty“ Alexandra wütend. „Ich finde die ganze Situation nicht gut. Dann kriegst du noch Applaus.“ So sähe es in unserer Gesellschaft aus, echauffierte sich die Kandidatin. „Der Mann baut Sch ... und am Ende ist er noch der Tolle, weil er sich entschuldigt hat.“

„Beauty & The Nerd“- Übergriff löst Twitter-Streit aus

Auch bei Twitter wurde über den Vorfall diskutiert. Während zahlreiche User die Reaktion von ProSieben und jene von Alexandra guthießen, schien so mancher den Übergriff verharmlosen zu wollen. „Bitte nicht wieder der Frau die Schuld geben“, reagierte eine Userin darauf. Und auch der Sender wurde abermals deutlich: „Hier ist nichts übertrieben. Es ist übergriffig, eine Frau gegen ihren Willen zu küssen. Und da gibt es keine Ausreden. Keine“, twitterte ProSieben als Antwort auf einen inzwischen gelöschten Tweet. (tsch

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.