+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

Wurde Aaron Carter ermordet?Mutter Jane hat grausamen Verdacht – wegen dieser Fotos

Im November des vergangenen Jahres wurde Musiker Aaron Carter tot in seinem Badezimmer aufgefunden. Nun hat seine Mutter schockierende Fotos des Zimmers veröffentlicht – und einen schrecklichen Verdacht geäußert.

Der Schock sitzt bei vielen Fans noch immer tief: Am 5. November 2022 wurde Popsänger Aaron Carter tot in seinem Haus in Lancaster im Nordwesten Englands aufgefunden. Er wurde lediglich 34 Jahre alt.

Aaron Carters Haushälterin hatte den Verstorbenen in seiner Badewanne entdeckt. In seinem Haus fanden die Ermittelnden mehrere Behälter mit Druckluft sowie verschreibungspflichtige Medikamente. 

Tod von Aaron Carter: Mutter hat fürchterlichen Verdacht 

Vieles deutete damals auf eine Überdosis hin – eine Ansicht, die Aaron Carters Mutter Jane offenbar nicht teilt: Auf Facebook veröffentlichte sie am Mittwoch (1. März) mehrere Fotos des Badezimmers, in dem ihr Sohn verstarb. 

Alles zum Thema Facebook

Die Wanne, in der Aaron Carter aufgefunden wurde, ist mit grün verfärbtem Wasser gefüllt. Auf dem Boden liegen heftig verschmutze Kleidungsstücke und Handtücher. Schauen Sie sich die Fotos des Badezimmers hier an:

Dazu schrieb Jane Carter Folgendes: „Ich möchte diese Fotos vom Todesort mit euch allen teilen, weil der Gerichtsmediziner es als versehentliche Drogenüberdosis abgetan hat. Sie haben es nie als möglichen Tatort untersucht, wegen seiner Suchtvergangenheit.“

Sie verlangt noch immer eine „echte Untersuchung des Todes meines Sohnes zu bekommen“. Aaron Carter habe „eine Menge Morddrohungen erhalten und kannte viele Leute, die ihm das Leben schwer machten“ und es gebe laut Jane Carter Hinweise für einen Mord. Genauer benannte sie diese jedoch nicht. 

In einem weiteren Beitrag bei Facebook fragte Jane Carter dann, warum auf den Bildern „perfekt platzierte Handtücher“ zu sehen seien – obwohl das Hausmädchen, welches Aaron Carter leblos in der Badewanne fand, „ihn angeblich sofort aus der Badewanne zog und ihm eine Herz-Lungen-Wiederbelebung gab“.

Zudem appellierte sie noch einmal an die Behörden: „Wir wollen Antworten. Wir wollen Gerechtigkeit. Es gibt Leute, die zur Verantwortung gezogen werden müssen.“

Die offiziellen Ermittlungen zur Todesursache von Aaron Carter dauern weiter an. Bisher kann lediglich ausgeschlossen werden, dass der Sänger in der Badewanne ertrunken ist. In seinen Lungen wurde kein Wasser gefunden. (tab) 


Ihre Gedanken hören nicht auf zu kreisen? Sie befinden sich in einer scheinbar ausweglosen Situation und spielen mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen? Wenn Sie sich nicht im Familien- oder Freundeskreis Hilfe suchen können oder möchten – hier finden Sie anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote:

Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichen Sie rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen Sie Ihre Sorgen und Ängste teilen können. Auch ein Gespräch via Chat ist möglich. telefonseelsorge.de

Kinder- und Jugendtelefon: Das Angebot des Vereins „Nummer gegen Kummer“ richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter 11 6 111 oder 0800 – 111 0 333. Am Samstag nehmen die jungen Berater des Teams „Jugendliche beraten Jugendliche“ die Gespräche an. nummergegenkummer.de.

Muslimisches Seelsorge-Telefon: Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch. mutes.de

Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention: Eine Übersicht aller telefonischer, regionaler, Online- und Mail-Beratungsangebote in Deutschland gibt es unter suizidprophylaxe.de. Suizidprävention ist möglich!