Ukraine-Krieg Russland erleidet schwere Verluste: 31 Soldaten getötet

Die ukrainische Armee soll im Süden des Landes mehrere russische Soldaten getötet haben.

Die Kämpfe zwischen Russland und der Ukraine halten weiter an. Im Süden der Ukraine musste Russland nun schwere Verluste einstecken.

Die ukrainische Armee soll 31 russische Soldaten getötet haben, berichtet die Zeitung „Kyiv Independent“. Weiterhin soll die Truppe auch mehrere russische Fahrzeuge zerstört haben. Wie die ukrainische Gegenoffensive im Süden und Osten des Landes verläuft, erfahren Sie oben im Video. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.