Heftiger Sturz im BundestagMinisterin stolpert – und reagiert mit coolem Spruch

klöckner_sturz

Hier stürzt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner im Bundestag. Horst Seehofer bekommt von alldem zuerst nichts mit. Es passiert in seinem Rücken.

Berlin – Autsch, das sah heftig aus. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ist vor Beginn der Generaldebatte zum Bundeshaushalt auf einer flachen Treppe gestolpert und gestürzt.

Zum Glück: Ernsthaft verletzt hat sie sich dabei wohl nicht. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) reichte der CDU-Politikerin im Bundestag ihre Brille, die ihr beim Hinabsteigen einer Treppenstufe heruntergefallen war.

Julia Klöckner (CDU) stürzt im Bundestag: „Strumpfhose hin, aber sonst alles gut“

Klöckner, die hochhackige Schuhe trug, stützte sich mit beiden Händen am Boden ab.

Alles zum Thema Olaf Scholz

1
/
4

Nach dem Sturz erhob sie sich sofort wieder und gab den Fotografen ein Zeichen, nach dem Motto: Alles in Ordnung, nix passiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Generaldebatte folgte sie auf der Regierungsbank und bearbeitete zwischendurch Akten. Später kommentierte Klöckner die Szene ganz cool: „Strumpfhose hin, aber sonst alles gut.“

Horst Seehofer (CSU), der direkt in ihrer Nähe saß, bekam von alldem zuerst nichts mit. Der kleine Unfall passierte in seinem Rücken. (dpa/mt)