+++ EILMELDUNG +++ „Dauerhafte Hirn- und Nervenschäden“ Mehrere Verletzte bei Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres – Hinweis an alle Gäste

+++ EILMELDUNG +++ „Dauerhafte Hirn- und Nervenschäden“ Mehrere Verletzte bei Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres – Hinweis an alle Gäste

Nach „Höhle der Löwen“-AbfuhrMiele übernimmt Grill-Start-up – „großes Potenzial“

Das Logo „Miele“ vor dem Hauptsitz der Miele & Cie KG.

Die Firma Miele übernimmt ein Grill-Start-up.

Die Firma Miele hat ein Start-up übernommen. Der Grill-Spezialist ist nicht unbekannt, traten die Gründer doch bereits bei der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ auf.

Der Haushaltsgerätehersteller Miele hat sich auch die restlichen Anteile am Grillspezialisten Otto Wilde Grillers gesichert. Nach dem Einstieg im Jahr 2021 hat das Familienunternehmen mit Sitz im ostwestfälischen Gütersloh im Dezember die restlichen Anteile von 24,9 Prozent übernommen, wie Miele am Mittwoch (20. Dezember 2023) mitteilte.

Die Gründer des Start-ups, Alexander Luik und Nils Wilde, ziehen sich aus der Unternehmensleitung zurück, bleiben aber laut Mitteilung als Berater dabei.

„Otto Wilde hat großes Potenzial, das wir gemeinsam nutzen und so auch unser Geschäftsfeld Outdoor Cooking weiter ausbauen wollen“, sagte Miele-Manager Gernot Trettenbrein zu der Übernahme.

Alles zum Thema Die Höhle der Löwen

„Höhle der Löwen“: Start-up aus Vox-Show bekannt

Die beiden Gründer stellten ihr Unternehmen im Jahr 2017 bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ vor. Um zwei Millionen Euro pitchten sie damals.

Die Löwen um Frank Thelen, Ralf Dümmel und Judith Williams schreckte die hohe Summe aber ab und die Gründer verließen die Show ohne Investor oder Investorin. 

Otto Wilde Grillers wurde 2015 in Düsseldorf vom Bergbau-Ingenieur Otto Wilde gegründet. Das Unternehmen ist Spezialist für das Grillen im Freien mit Gas. Miele hat mit weltweit rund 11.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 2022 einen Umsatz von 5,34 Milliarden Euro erwirtschaftet. (dpa/ls)