Wie bitte? Christian Lindner bekommt Geschenk von Kanzler Scholz – Detail sorgt für Gelächter

Christian Lindner bei der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt.

Christian Lindner bei der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt.

Christian Lindner hat am Mittwoch (8. Dezember 2022) seltene Einblicke in Regierungskreise gewährt. Auf Instagram postete der Bundesminister Fotos aus einer Kabinettssitzung – und eine Aufnahme von einem Geschenk.

So nahe Eindrücke aus einer Regierungssitzung bekommt man nur selten. Christian Lindner (FDP) meldete sich am Mittwoch mit einem Beitrag auf Instagram. Der Bundesfinanzminister hält seine Followerinnen und Follower regelmäßig über seine Termine auf dem Laufenden. Ein solcher Einblick ist jedoch auch von ihm etwas Besonderes.

Anlass war das einjährige Jubiläum der Ampel-Koalition. Und zu jedem Geburtstag gibt es auch Geschenke, wird sich Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gedacht haben. Zumindest hatte der Bundeskanzler in der turnusmäßigen Kabinettssitzung für jede seiner Ministerinnen und Minister ein kleines Präsent dabei.

Bundeskanzler Olaf Scholz verteilt Geschenke – auch an Christian Lindner

„Ich finde, wir haben viel geschafft und viel hingekriegt“, sagt Scholz in einer kurzen Ansprache.

Alles zum Thema Christian Lindner

Natürlich bekam auch FDP-Chef Christian Lindner ein Geschenk vom Kanzler. Auf Instagram postete er eine kleine Foto-Serie aus der Runde. Das erste zeigt die Ministerrunde der Bundesregierung und Kanzler Olaf Scholz, der allem Anschein nach gerade seine Begrüßungsrede hielt.

Die beiden weiteren Fotos zeigen das Geschenk, welches Christian Lindner und seine Kolleginnen und Kollegen zur einjährigen Amtszeit erhalten haben. Eine kleine Tafel Schokolade der Berliner Marke „Ampelmann“, mit dem DDR-Ampelmännchen auf der Verpackung.

Vor allem die Geschmacksrichtung, für welche sich der Kanzler entschied, schien Christian Lindner einen Kommentar wert. Es war Zartbitter. „Eine passende Wahl“, findet Lindner.

Wahl von Kanzler Olaf Scholz sorgt für Gelächter

Auch in der Runde sorgte die Wahl der Geschmacksrichtung für Gelächter. „Das beschreibt's doch ganz gut“, sagte Verteidigungsminister Christine Lambrecht (SPD) spontan.

Die anderen in der an diesem Donnerstag vor einem Jahr vereidigten Ministerrunde dürften das ähnlich sehen. Zartbitter trifft die allgemeine Jubiläumsstimmung in der Koalition: Es habe zwar geruckelt und manchmal auch gerappelt, aber irgendwie sei man dann doch ganz gut durchgekommen, heißt es.

Die Opposition sieht das naturgemäß anders. Der Chef der CSU-Abgeordneten im Bundestag, Alexander Dobrindt, gibt der Ampel nach einem Jahr „eine glatte 5“. Und auch die Wähler bewerten die Regierung eher negativ. Nach einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sind 66 Prozent der Deutschen unzufrieden mit der Koalitionsarbeit und nur 26 Prozent zufrieden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.