Peinliche PanneLos Angeles in den Niederlanden? Airline blamiert sich bis auf die Knochen

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Turkish Airlines startet auf dem Düsseldorfer Flughafen.

In einer Maschine von Turkish Airlines zeigte die Weltkarte an Bord ein wildes Städte-Chaos. Das Symbolfoto wurde am 26. Juni 2020 in Düsseldorf aufgenommen.

Auf einem Flug von Bangkok nach Istanbul hat eine Weltkarte an Bord für Verwirrung gesorgt. Denn darauf stimmte so einiges nicht mehr. Es herrschte großes Städte-Chaos.

Chicago liegt in Israel und Los Angeles in den Niederlanden? Klingt absurd! Für Passagiere von Turkish Airlines wurde dieses Szenario jedoch kurz Realität – zumindest auf der Weltkarte im Unterhaltungssystem an Bord.

Dort waren die Städte ganz schön durcheinander geraten. Nicht nur Chicago und Los Angeles lagen auf ganz anderen Kontinenten, auch viele andere Metropolen befanden sich plötzlich am anderen Ende der Welt. 

Turkish Airlines: Weltkarte an Bord zeigt Städte-Chaos

Unter anderem lag Barcelona im Jemen, Genua am Schwarzen Meer und Bukarest auf Island. In Sachen Geografie gab es also einiges nachzuholen. 

Bessere geografische Kenntnisse zeigte ein Passagier an Bord des Airbus A330 auf dem Flug von Bangkok nach Istanbul. Ihm war das Städte-Chaos auf den Bildschirmen aufgefallen, berichtet das Portal „Aerotelegraph“. 

Hier sehen Sie die Weltkarte in einem Twitter-Beitrag:

Auf Nachfrage des Portals räumte Turkish Airlines ein: Bei einem Airbus A330 werde „der hochgeladene Karteninhalt nicht korrekt angezeigt.“ In Zusammenarbeit mit dem Hersteller solle das Problem schnellstmöglich behoben werden, heißt es weiter. 

Obwohl die Karte an Bord der Maschine einiges zu wünschen übrig ließ, befand sich zumindest das Reiseziel Istanbul an der richtigen Stelle. Auch weitere Städte wurden richtig zugeordnet – darunter Helsinki, Moskau und Glasgow. (ls)