Letzter Supermond 2022 Blick in den Himmel kann sich am Mittwoch lohnen

Am Mittwoch (13. Juli) zeigt sich der letzte und hellste Supermond 2022. Was hinter dem Phänomen steckt.

Dieses Spektakel wird das hellste Himmelsphänomen des Jahres sein: Am Mittwochabend (13. Juli) könnte sich ein Blick in den Himmel lohnen. Denn in dieser Woche zeigt sich der Mond als sogenannter Supermond.

Der Erdtrabant wirkt dann heller und etwas größer als üblich. Der Grund dafür ist, dass der Mond der Erde mit einer Entfernung von 360.000 Kilometern recht nahe kommt und fast gleichzeitig Vollmond ist.

Supermond am 13. Juli 2022: Der hellste Vollmond des Jahres

Besonders groß wirkt er kurz nach seinem Aufgang und kurz vor seinem Untergang am Horizont.

Fachleute nennen den Punkt, an dem der Mond auf seiner elliptischen Umlaufbahn der Erde am nächsten kommt, Perigäum. Durchläuft der Mond zu diesem Zeitpunkt gleichzeitig die Vollmondphase, spricht man auch von einem Supermond.

Warum das Phänomen auch „Bockmond“ heißt und wann es am Mittwochabend am besten zu sehen sein wird, erfahren Sie in unserem Video (oben). Der nächste Supermond wird am Dienstag, 1. August 2023, erwartet. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.