„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

Ältester Hund der Welt Spike ist 23 Jahre alt – seine Lebensgeschichte berührt

Spike, der älteste Hund der Welt, sitzt auf dem Boden und blickt in die Kamera.

Hund Spike aus Ohio, USA gilt mit 23 Jahren und sieben Monaten als ältester Hund der Welt.

Mit 23 Jahren ist Chihuahua Spike offiziell der älteste Hund der Welt. Seine Lebensgeschichte berührt.

Spike gehört zum ganz alten Eisen. Der weiße Chihuahua-Mix aus Ohio in den USA wurde nun mit sage und schreibe 23 Jahren und sieben Monaten zum ältesten Hund der Welt gekürt.

Jüngst wurde dem kleinen Vierbeiner wurde offiziell die Guinness-Weltrekord-Urkunde verliehen. Darauf vermerkt: sein Geburtsjahr. 1999 erblickte der Chihuahua das Licht der Welt. Und obwohl er in Menschenjahren umgerechnet um die 160 Jahre alt ist, ist Spike noch topfit. 

Ältester Hund: Spike hat eine krasse Lebensgeschichte hinter sich

Sein Frauchen Rita Kimball freut sich über die Auszeichnung für ihre Fellnase und berichtet über Spikes berührende Geschichte. Denn so fröhlich wie heute spazierte der Chihuahua nicht immer durchs Leben, wie sie bei guinnesswordrecords.com offenbart.

Rita Kimball hatte Spike auf einem Parkplatz eines Geschäfts entdeckt und sich seiner angenommen, als er zehn Jahre alt war. Der Chihuahua wurde von seinen Vorbesitzern ausgesetzt – kahl rasiert und mit Blutflecken übersät harrte er auf dem Parkplatz aus.

Hier sehen Sie Chihuahua Spike mit seiner Guinness-Weltrekord-Urkunde:

Auf ihrer Farm päppelte die Tierliebhaberin den kleinen Spike anschließend auf – mit ausuferndem Erfolg. Wie sich anhand seines Alters erkennen lässt, führt der Chihuahua wohl ein ziemlich ein glückliches Leben.

Da Spike ein Fundhund ist, lässt sich sein Alter nicht auf den Tag genau feststellen. Das enorm hohe Alter von Spike wurde jedoch von Veterinären bestätigt. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.