Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein, die Richtung Köln treibt

iPhone Entsperren mit Maske funktioniert jetzt – neue Emojis sind da

Mehr als 600 Millionen Menschen weltweit besitzen aktuell ein Apple-Gerät (Stand: März 2022). Jetzt wurde das große Update auf iOS 15.4 veröffentlich. Welche neuen Funktionen erwarten die Nutzerinnen und Nutzer?

Für viele iOS-Nutzerinnen und -Nutzer ist das bestimmt eine erfreuliche Nachricht: Apple hat nämlich jetzt die neue Version iOS 15.4 auf den Markt gebracht, und damit kommen viele spannende Neuerungen auf die Kundinnen und Kunden zu.

Unter anderem können sie ihr Apple-Gerät bei der Verwendung der Face ID auch trotz Maske entsperren. Vorher war das ohne Weiteres nicht möglich. Auf welche weiteren Funktionen haben Nutzerinnen und Nutzer durch das Update jetzt Zugriff?

iPhone: Entsperren trotz Maske - das geht jetzt mit iOS 15.4

Durch das neue iOS 15.4 kann das Smartphone ab dem iPhone 12 mittels Face ID (Gesichtserkennung) auch entsperrt werden, wenn der Benutzer oder die Benutzerin gerade eine Maske trägt. In Corona-Zeiten ist das für viele eine Erleichterung, da man z.B. in der Bahn nicht einfach kurz die Maske abnehmen kann, um das Handy zu entsperren. Wenn das Update installiert wurde, wird das Gesicht erneut gescannt – danach klappt das Entsperren mit Mund-Nasen-Schutz problemlos.

Alles zum Thema Apple

Vorher hat das Entsperren mit Maske nur geklappt, wenn die Benutzerinnen und Benutzer zusätzlich eine Apple Watch trugen. Jetzt klappt es auch ohne - und funktioniert unter anderem bei Apple Pay oder in verschiedenen Apps sowie Safari: also überall da, wo Passwörter automatisch ausgefüllt werden.

iPhone: Viele neue Emojis und weitere neue Funktionen

Bei den Neuerungen in Bezug auf Passwortverwaltung und Face ID bleibt es aber nicht. In dem Update verstecken sich nämlich viele weitere kleine Neuerungen, die auch im Zusammenhang mit der Corona sinnvoll sind:

  • Neue Emojis: Mit dem Update kommen auch knapp 40 neue Emojis, die auch auf dem iPad mit iPadOS 15.4 genutzt werden können. Es gibt dann z.B. ein schmelzendes und ein salutierendes Emoji.
  • Shareplay-Apps: Von unterstützten Apps können Shareplay-Sitzungen direkt gestartet werden: So können Nutzerinnen und Nutzer beispielsweise zusammen Musik hören.
  • Impfpass in der Wallet hinterlegen: Das geht jetzt ganz einfach und ist eine gute Alternative zur gewohnten Corona-Warn-App oder der CovPass App.
  • Safari Webseitenübersetzung erweitert: Jetzt gibt es hier auch die Möglichkeit, Italienisch und Chinesisch zu wählen.
  • Erkannten Text zu Notizen und Kalender hinzufügen: Wenn die Kamera-Funktion der Bildschirmtastatur genutzt wird, kann erkannter Text direkt zu den Notizen und dem Kalender hinzugefügt werden.

Neben diesen neuen Funktion wurden auch einige Fehler behoben. Beispielsweise hat die Tastatur vorher manchmal zwischen zwei Zahlen einen Punkt gesetzt. Das Update auf die neue iOS 15.4 Version kann jederzeit in den Systemeinstellungen heruntergeladen werden. (sai)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.