Rückruf! Hersteller warnt dringend vor Verzehr von Eis-Sticks

Achtung, Horror-Video Katze in Lebendfalle gefangen, Jägerin mit grausamer Tat

katze jägerin

Der Screenshot aus dem Video von SOKO Tierschutz zeigt die Katze auf dem Boden liegend.

Augsburg – Es sind schockierende Szenen, die sich in einem Wald vermutlich bei Augsburg abgespielt haben. Der SOKO Tierschutz postete ein Video von einer grausamen Tat.

Die Aufnahmen beginnen mit einer verängstigten Katze in einer sogenannten Lebendfalle. Aufgenommen ist das Video von zwei Jägern und einer dritten Person, welche die Kamera oder das Handy hält.

Katze in Lebendfalle gefangen, Jägerin nähert sich mit Pistole

Die Jägerin und der Jäger nähern sich dem eingesperrten Tier. Beide Gesichter sind in dem Video unkenntlich gemacht. „Das wird jetzt laut. Halt dir die Ohren zu“, sagt der Jäger.

Doch was folgt, ist nicht nur laut, sondern auch extrem verstörend.

Die Jägerin streicht die Tannenzweige zur Seite, welche die Lebendfalle bedecken. In der anderen Hand hält sie eine Pistole.

Die schwarz-weiß gefleckte Katze reagiert extrem aufgeregt und versucht vergeblich, aus dem Käfig zu entkommen.

Jägerin fragt mehrfach, ob sie Katze ins Gesicht schießen soll

„Gar nicht so einfach“, kommentiert der Jäger-Kollege, der mehr Erfahrung in solchen Angelegenheit zu haben scheint, als die Frau. Verunsichert fragt sie unter anderem, ob sie ins Gesicht schießen soll.

katze pistole

Die Jägerin zielt mit der Pistole auf die Katze in der Lebendfalle.

Die Jägerin versucht, die Katze mit ihrer Pistole ins Visier zu nehmen, was ihr nur schwer gelingt, weil das verängstigte Tier von einer Seite zur anderen huscht.

Als die Katze für einen Moment inne hält, um der Frau ins Gesicht zu fauchen, passiert es. Die Jägerin drückt ab, ein Knall ist zu hören.

Wieder kommentiert der begleitende Jäger die Situation: „Das war ein Kopfschuss.“

Katze in Lebendfalle mehrfach in den Kopf geschossen

Die Katze zuckt kurz zusammen, kauert verstört in der Lebendfalle. Sie solle nochmal auf sie schießen, „sie hat noch nichts“, fordert der Jäger.

Die zielt nochmal, drückt ab. Wieder ein Kopfschuss. Doch das Tier windet sich noch immer in Todesqualen, zuckt in dem Käfig von einer Seite zur anderen.

Mehrfach fragt die Jägerin irritiert, was sie machen soll. Noch ein weiteres Mal schießt sie der Katze ins Gesicht.

Schließlich ist der Todeskampf zu Ende und das Tier bleibt reglos in einer Ecke der Falle liegen.

Hinweis der Redaktion zu dem Video:

Wir haben uns entschlossen, das Video aufgrund der extremen Gewalt und Grausamkeit nicht zu zeigen. Wer es dennoch ansehen will, kann dies auf der Facebook-Seite von SOKO Tierschutz tun.

Jägerin schleift tote Katze am Schwanz davon

In der Szene darauf ist zu sehen, wie die Jägerin die Katze am Schwanz davonschleift. Am Kopf sind schwere Verletzungen zu erkennen. Zudem kann man sehen, dass das Tier eine Plakette um den Hals trägt.

Für viele klingt dieses Szenario verstörend und undenkbar. Aber die bayerische Gesetzgebung sieht keine Informationspflicht gegenüber Katzenbesitzern im Falle einer Tötung durch Jäger vor. „Ab einer Entfernung von 300 Metern von Wohnhäusern gilt praktisch eine Feuer-frei-Zone für Katzen“, erklärt ein Pressesprecher von SOKO Tierschutz.

Dennoch hat der Verein Strafanzeige gegen die Jägerin und die anderen Beteiligten erstattet. „In diesem Fall sieht SOKO Tierschutz einen Akt der Tierquälerei“, fügt der Pressesprecher an. Zudem sei der Einsatz von Lebendfallen im Zusammenhang mit Katzen verboten.

SOKO Tierschutz stellt Strafanzeige gegen Jägerin

„Dieser Jägerin gehört sofort Waffe und Jagdschein weggenommen“, fordert SOKO Tierschutz Sprecher Mülln.

Nach Aussagen von Insidern machten die Jäger Jagd auf die Katze, da diese teure, extra ausgesetzte Fasane fressen würde. Auf einem Social-Media-Account sei das Aussetzen der gezüchteten Fasane durch die Jägerin zu sehen.

Mülln weiter: „Dass eine Katze sterben muss, weil die Jägerin um ihre in Massentierhaltungen gezüchteten, lebenden Zielscheiben fürchtet, zeigt, wie irrsinnig diese Tat wirklich ist.“ (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.