„Frage an alle Dorfkinder“ Video geht viral: „OKF“ und was sonst auf dem Land unternommen wird

Eine zugewachsene Bushaltestelle auf einem Dorf.

Auf dem Dorf sind nur begrenzt Aktivitäten möglich. Das Symbolfoto wurde am 28. Mai 2015 in der Gemeinde Amt Neuhaus (Niedersachsen) aufgenommen.

Auf TikTok ist ein Video viral gegangen, das nach möglichen Aktivitäten in kleinen Ortschaften fragt – einige Dorfkinder dürften sich wiedererkennen.

Was für Freizeitaktivitäten gibt es eigentlich auf dem Dorf? Diese Frage geht seit Samstag (23. Juli 2022) auf Social Media herum und dürfte all diejenigen ansprechen, die ihre Kindheit in einer kleinen Ortschaft verbracht haben.

In einem Punkt waren sich jedenfalls die meisten einig: Viele Möglichkeiten gibt es nicht.

Essen holen und Kontrollfahrten: Das Leben auf dem Dorf

„Eine Frage an alle Dorfkinder dieser Welt“, beginnt Userin „alingouu“ ihr Video, das innerhalb kürzester Zeit knapp 100.000 Aufrufe (Stand: 24. Juli 2022) auf TikTok erhalten hat – und vor allem zahlreiche Kommentare! Denn die heiß diskutierte Frage lautet: „Was macht ihr eigentlich immer so mit euren Freunden?“

Alles zum Thema Tiktok

Zunächst berichtet sie aber aus ihrem eigenen Leben: So würde sie ihre Leute einfach anrufen oder anschreiben und fragen, ob sie Lust hätten, etwas zu unternehmen.

So weit, so normal. Einmal getroffen, käme dann die logische Folgefrage: „Was machen wir jetzt?“

Da halten sich die Möglichkeiten dann stark in Grenzen. Für die Erstellerin des Videos und ihren Freundeskreis sind es wohl die immer gleichen beiden Optionen: Entweder es wird sich zusammen etwas zu essen geholt – üblicherweise bei Rewe oder McDonald's – „und dann holen wir unser geiles Lunch-Paket und fahren damit auf eine Aussicht. Und dann sitzen wir da“, erzählt sie weiter.

Oder sie fahren durch Dörfer und machen eine sogenannte „Dorfkontrollfahrt“. Das dürfte wohl den wenigsten Menschen aus der Stadt etwas sagen – wie auch? Einfach entspannt einige Runden mitten durch die Stadt drehen? Vor allem in Großstädten kaum möglich!

In Dörfern hingegen sind derartige Ausflüge an der Tagesordnung. „Da schauen wir mal, ob alles rechtens ist und mehr kannst du auch nicht machen“, meint die Userin und erhält massenhaft Zustimmung in den Kommentaren.

„Bei uns heißt es Ortskontrollfahrt. Oder einfach: OKF“, schreiben gleich mehrere unter dem Video. „Spekulieren fahren“, nennen es ein paar andere User.

„Wir machen genau das gleiche... entweder essen und geile Plätze besuchen, oder eben OKF“, meint eine weitere Userin. Für einige fehlt aber doch noch ein Punkt auf der kurzen Checkliste: „Ja, genau das. Und halt saufen.“ (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.