Feuerwehralarm im Schloss Unscheinbare Motte sorgt für nächtlichen Trubel

Ein Exemplar der Hellen Pfeifengras-Grasbüscheleule sitzt auf einem Blatt.

Im Celler Herzogschloss hat eine Motte für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Das Symbolbild zeigt eine helle Pfeifengras-Grasbüscheleule.

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde die Feuerwehr zum Celler Herzogschloss gerufen. Dort hatte eine Motte einen Feueralarm ausgelöst.

Celle. Am Sonntagmorgen (25. Juli) um 4.43 Uhr wurde die Celler Feuerwehr zu einer automatischen Feuermeldung in das Herzogschloss der Residenzstadt alarmiert.

Automatischer Brandmelder löst wegen Motte aus

Wie viele öffentliche und gewerblich genutzte Gebäude ist das Schloss mit einer automatischen Brandmeldeanlage ausgestattet. Durch diese wird bei einem möglichen Brand sofort die Feuerwehr alarmiert.

Eine Motte sitzt auf einen Feuermelder mit Lichtschranke.

Die Motte hatte sich auf die Lichtschranke des Feuermelders gesetzt und so ein Alarm ausgelöst

Im Schloss in Celle handelte es sich um einen Linear-Rauchmelder, der mit einer Lichtschranke funktioniert. Wird der Lichtstrahl längere Zeit unterbrochen, löst dieser aus. 

Im Herzogschloss Celle wurde die Lichtschranke jedoch nicht durch Rauch, sondern durch eine Motte unterbrochen, die sich auf den Rauchmelder gesetzt hatte. Die Feuerwehr rückte an, konnte aber schnell Entwarnung geben. (mie/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.