Polizei erschießt Mann in NRW Randalierer stirbt im Bergischen

5FA594007E1DB5E9

Tödliche Schussabgabe: Die Polizei hat im Bergischen Land einen Mann im Einsatz erschossen. Für den 35-Jährigen kam jede Hilfe in Wuppertal zu spät. Unser Archivbild zeigt einen Polizeieinsatz in Düsseldorf im Juni 2021.

Wuppertal – Schreckliches Ereignis in NRW: Die Polizei hat am Sonntag, 13. Juni, in Wuppertal einen 35 Jahre alten Mann erschossen.

  • Mann in NRW von Polizei erschossen
  • Randalierer wird in Wuppertal getötet
  • Jede Hilfe kommt zu spät

Mann in Wuppertal von Polizei erschossen – er soll randaliert haben

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal berichteten, hatten Anwohner gegen 1.15 Uhr einen „Randalierer" in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Beamte fuhren dorthin und trafen den Mann in seiner Wohnung an.

„Im Verlauf des Einsatzes machten die Polizisten von der Schusswaffe Gebrauch und trafen den 35-jährigen Randalierer", hieß es. Trotz sofortiger Hilfeleistung sei er kurze Zeit später seinen Verletzungen in der Metropole des Bergischen Landes erlegen.

Für weitere Angaben waren die Behörden am Sonntagvormittag zunächst nicht zu erreichen. Wie in solchen Fällen üblich, hat aus Neutralitätsgründen ein anderes Polizeipräsidium die Ermittlungen übernommen, nämlich Hagen. (dpa/dok) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.