Wer hat mir das angetan? Tierheim Bergheim: Bangen um „Fräulein Firlefanz“ – erste OP geschafft

Katze "Fräulein Firlefanz" hat eine schwere OP hinter sich.

„Fräulein Firlefanz“, die am 14. Oktober 2022 im Bergheimer Tierheim abgegeben wurde, hat eine schwere Operation hinter sich. 

Die kleine Katze „Fräulein Firlefanz“ kam in einem erbärmlichen Zustand ins Tierheim Bergheim. Jetzt hat sie die erste OP hinter sich.

Es sind Bilder und Geräusche, die vielen das Herz aufgehen lassen: „Fräulein Firlefanz“ kuschelt sich auf einem Video in den Arm einer Mitarbeiterin des Tierärzteteams Neuss-Süd und schnurrt, dass sich die Balken biegen. 

Die kleine Katze aus dem Tierheim Bergheim hat eine schwere Operation hinter sich. „Der Eingriff war eine mikrochirurgische Meisterleistung“, schreibt Sprecherin Sylvia Hemmerling am Donnerstag (27. Oktober 2022) auf Facebook. Das Team um Tierärztin Nadine Danowski und Tierarzt Mark Krause könne aber noch keine Prognosen abgegeben, da die Erkrankung von „Fräulein Firlefanz“ wirklich selten sei. 

Tierheim Bergheim: Katze ist Opfer dilettantischer Zucht

Das Sorgenkind hatte keinen separaten Darmausgang, sodass sich der Kot in ihrem Körper sammelte. Eine Operation war riskant, aber unausweichlich. „Die meisten Tiere mit diesem Problem werden direkt eingeschläfert, aber wir, und auch das Tierärzteteam, wollten nichts unversucht lassen“, erklärt Sylvia Hemmerling. 

Alles zum Thema Katzen

Das zuckersüße Sorgenkind ist trotz geglückter OP noch lange nicht über den Berg. Mindestens eine weitere Operation wird folgen müssen. Denn Fräulein Firlefanz ist ein Opfer dilettantischer Zucht. 

„Fräulein Firlefanz“ in erbärmlichem Zustand ins Tierheim Bergheim

Am 14. Oktober wurde die Katze im Tierheim Bergheim abgegeben. „Als wir sie in Empfang nahmen, hatten wir Pipi in den Augen. Man sagt, man hätte das Tier vor drei Tagen auf der Straße gefunden“, erzählt Tierheimsprecherin Sylvia Hemmerling. „Fräulein Firlefanz“ sei in einem absolut erbärmlichen Zustand gewesen, berichtet sie. 

Die zirka sechs Wochen alte Katze war dehydriert und erbrach sich. Ohren und Schwanz sind verkrüppelt und sie hat keine Wimpern, sodass ihr wahrscheinlich jede Augenbewegung Schmerzen bereitet. „Hier hat wohl jemand ‚versucht‘, Scottish Fold-Katzen zu züchten“, so die Tierheimsprecherin fassungslos. Das Hauptmerkmal der Schottischen Faltohrkatzen sind nach vorne hängende Ohren. 

Katze "Fräulein Firlefanz" auf dem Arm von Tierarzt Dr. Mark Krause

Katze „Fräulein Firlefanz“ mit Tierarzt Mark Krause vom Tierärzteteam Neuss-Süd, der sie operiert hat.

Das Tierheim-Team ist sich sicher, dass „Fräulein Firlefanz“ kein Einzelkind war und fragt: Hat jemand Kleinanzeigen gesehen, die auf die Katze passen? Oder hat jemand Geschwister von ihr Zuhause?

In Erwartung hoher OP-Kosten hat das Tierheim für „Fräulein Firlefanz“ vorsorglich ein kleines Sparbuch (Paypal@tierheim-bergheim.de) angelegt. Stichwort: Katzenkind. Sylvia Hemmerling: „Wir werden alles dafür tun, ihr Leben lebenswert zu machen.“ (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.