Unglaubliche Mängelliste Polizei in NRW zieht Schrott-Lkw aus dem Verkehr

Die Polizei zog diesen maroden Lkw aus dem Verkehr.

Der Lkw aus Litauen war komplett schrottreif, trotzdem war er in Velbert am Mittwoch (23. November 2022) noch auf den Straßen unterwegs.

Die Polizei im nordrhein-westfälischen Velbert zog am Mittwoch einen Lkw aus dem Verkehr, der nahezu komplett schrottreif war. Die Mängelliste war dabei ungeheuer lang.

Einen nahezu vollständig schrottreifen 18-Tonner hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Velbert-Langenberg am Mittwochmittag (23. November 2022) aus dem Verkehr gezogen.

Die Mängelliste des Lkw ist dabei unfassbar lang, das Fahrzeug stellte schon beim ersten Betrachten eine enorme Gefahr im Straßenverkehr dar. Die Polizei selbst bezeichnete den Lkw mit litauischen Kennzeichen als „rollende Zeitbombe“.

NRW: „Rollende Zeitbombe“ aus dem Verkehr gezogen – Lkw stillgelegt

Gegen 13 Uhr war den Beamtinnen und Beamten der 18-Tonner aufgefallen. Der mit Bentonit beladene Lkw wurde daraufhin von der Polizei gestoppt.

Bereits auf den ersten Blick wirkte das Fahrzeug äußerst marode, bei genauerer Betrachtung wurde es dann jedoch umso schlimmer.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Der Lkw war großflächig durchgerostet und verlor gleichzeitig eine Menge Öl. Ein Bremszylinder wurde abgeklemmt und die Druckluftleitungen mit handelsüblichen Schrauben „abgedichtet“ – die Bremsen an der Hinterachse waren laut eines örtlichen Prüfunternehmens, welches das Fahrzeug aus Litauen untersuchte, damit nahezu ohne Wirkung.

Der Lkw war erheblich durchgerostet.

Viele Teile des Lkw waren komplett durchgerostet, das Fahrzeug dadurch nicht mehr verkehrstauglich.

Doch die Mängelliste geht noch weiter: Tragende Teile des Lkw waren ebenfalls komplett durchgerostet und auch die Handbremse funktionierte nicht mehr. Insgesamt wurden 29, zum Teil gefährliche und erhebliche Schäden festgestellt.

Dem 41-jährigen Fahrer der Schrottkiste wurde sein Führerschein abgenommen. Außerdem wurden die Kennzeichen des Lkw sichergestellt und das Fahrzeug stillgelegt. Den Fahrer und den 32-jährigen Fahrzeughalter erwarten nun jeweils ein Bußgeld. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.