Bluttat in Kölner City Mann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

Massenkarambolage Nach Unfall auf A3 bei Köln: Polizei gibt Entwarnung

Ein Lkw hat einen Kleinlaster und mehrere Pkw aufeinander geschoben.

Auf der A3 Höhe Leverkusen-Zentrum ist es am Freitagvormittag (25. November 2022) zu einem Auffahrunfall gekommen. Zwei Lkw und sechs Pkw sind beteiligt.

Auf der A3 ist es am Freitagvormittag zu einem schweren Unfall gekommen. Mehrere Fahrzeuge sind verunglückt. 

Auf der A3 Höhe Leverkusen-Zentrum ist am Freitagvormittag (25. November 2022) ein schwerer Auffahrunfall passiert. Insgesamt waren zwei Lkw und sechs Autos beteiligt. Die Fahrtrichtung Oberhausen war zunächst voll gesperrt. 

Bereits am Mittag konnte der Verkehr zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 15.30 Uhr waren schließlich alle Fahrbahnen gereinigt und konnten wieder freigegeben werden, wie Anja Luxem, Sprecher der Polizei Köln, am Nachmittag auf Nachfrage von EXPRESS.de erklärte.

Unfall auf der A3 bei Leverkusen: Lkw löst Massenkarambolage aus

Laut Zeugenaussagen soll ein 40-Tonner gegen 11.15 Uhr auf der A3 vor der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum an einem Stauende auf einen Kleinlaster geprallt sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurden anschließend sechs Fahrzeuge ineinander geschoben. 

Ein Mann wurde in dem Kleinlaster eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten ihn ins Krankenhaus. Zwei weitere Personen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.