„Von den Toten auferstanden“ Weihnachtswunder in NRW: Verschwundene Katze überrascht alle  

Julia und Dominique Bersuch mit ihrer Katze Bonnie, die nach dreieinhalb Jahren zur Familie zurückkehrte.

Julia und Dominique Bersuch freuen sich riesig, dass ihre Katze „Bonnie“ nach vielen Jahren wieder den Weg zurück zu ihnen gefunden hat.

Ein wahres Weihnachtswunder hat sich im nordrhein-westfälischen Ratingen ereignet: Dort fand eine Katze an Heiligabend nach mehreren Jahren zurück zu ihrer Familie.

Dreieinhalb Jahre lang vermisste Familie Bersuch ihre Katze „Bonnie“. Ein Tierarzt meldete dann, das Haustier der Familie sei bei einem Unfall verstorben. Doch an Heiligabend kam „Bonnie“ dann wie aus dem Nichts zurück.

Ob „Bonnie“ so lange auf der Suche nach ihrem verstorbenen Partner „Clyde“ war?

NRW: Katze taucht nach Jahren wieder auf – „‚Bonnie‘ oder gar keine“

Die Bersuchs werden es wohl nie wissen. Doch im Moment ist das auch gar nicht so wichtig: „Wir sind alle froh, dass sie wieder zu Hause ist“, sagt Nicole Bersuch. Besonders für Dominique, den zwölfjährigen Sohn der Familie, geht damit ein all die Jahre gehegter heimlicher Weihnachtswunsch in Erfüllung. „Er wollte immer wieder eine Katze haben, aber für uns ist es entweder ‚Bonnie‘ oder gar keine“, erzählt Bersuch.

Alles zum Thema Haustier
  • Gutes Hundefutter So erkennt man hochwertige Nahrung
  • Gute Nachricht des Tages Neues Gesetz in EU-Land bahnbrechend für alle, die Hunde lieben
  • Warum schnurren Katzen? 7 Gründe und ihre Bedeutung
  • Transportbox & Co. Welpe zieht ein: Diese Erstausstattung für Welpen brauchen Sie wirklich
  • Hunde-Pflege Darum dürfen Sie die Fellpflege niemals auslassen
  • Wie alt werden Katzen? Die besten Tipps für ein langes Leben
  • Lauernde Gefahren Wohnung welpensicher machen: Das müssen Sie dringend beachten
  • Katze adoptieren Alles rund um Anschaffung, Kosten & Haltung
  • Hundefutter-Vergleich Welche Ernährung ist besser – Trockenfutter oder Nassfutter?
  • Katze muss abspecken Besitzer hat eine ziemlich kuriose Idee

Dass die vierjährige Katze sich so lange ganz allein draußen durchgeschlagen hat, kann und will Bersuch sich nicht vorstellen. „Vielleicht ist da jetzt noch eine Familie, die sie vermisst.“ Ganz so leicht wird die abenteuerlustige Katze sich in Zukunft aber nicht mehr davonmachen können: „Wir lassen sie jetzt gar nicht mehr raus.“

Ratingen in NRW: Katze „Bonnie“ „von den Toten wieder auferstanden“

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass die Bersuchs schon fast alle Hoffnung aufgegeben hatten, schließlich wurde „Bonnie“ vor ihrem Verschwinden schon mal Opfer eines Diebstahls. „Ich glaube, sie braucht ein bisschen das Risiko“, schmunzelt Nicole Bersuch. In der Nacht vor Heiligabend fand ihre Odyssee in der Gegend des Berliner Platzes in Ratingen ein Ende – durchnässt und abgemagert, aber ansonsten offenbar gesund.

Tierretter Karsten Schütz nahm sich im Auftrag des Düsseldorfer Tierheims der Katze an. Sie war gechippt und so konnte Schütz ihre Besitzer leicht finden. „Ich bin also mitten in der Nacht hingefahren, um die Katze abzugeben. Alles war dunkel.“ Zunächst wusste die Familie überhaupt nicht, wie ihr geschah, schließlich hielt man „Bonnie“ längst für tot.

„Das kann nicht sein, die sitzt bei mir quicklebendig im Auto und miaut“, verkündete Schütz der verblüfften Familie. „Sie ist von den Toten wieder auferstanden“, lacht Schütz im Gespräch mit EXPRESS. So nimmt die Geschichte für alle ein Happy End – und „Bonnie“ kann jetzt wieder jede Menge Streicheleinheiten genießen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.