Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Stau-Alarm in NRW  A3 an kritischem Abschnitt voll gesperrt – es dauert Tage

Sperrung

Die A3 bei Bonn wird voll gesperrt. Das Foto zeigt die A3 mit dem Abzweig zur A560.

Bonn/Siegburg – Da kommt mal wieder was auf die ohnehin baustellen- und staugeplagten Autofahrer im Rheinland zu: Vier Tage lang wird die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar gesperrt sein. Komplett.

  • NRW: A3 bei Bonn voll gesperrt
  • A3 zwischen Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und Lohmar dicht
  • Stau auch auf Umleitungsstrecken A560 und A59 erwartet

Ab Freitag (11. Juni) um 19 Uhr bis voraussichtlich Montag (14. Juni) um 5 Uhr ist die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar vollgesperrt. Das hat die verantwortliche Autobahn GmbH mitgeteilt.

A3 gesperrt: Dreieck Bonn/Siegburg weiträumig umfahren

Aufgrund des zu erwartenden starken Verkehrsaufkommens und wahrscheinlichen Rückstaulagen auf der A3 werden Verkehrsteilnehmer an diesem Wochenenden gebeten, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren und alternative Routen zu wählen.

Insbesondere der Fernverkehr sollte möglichst bereits ab Wiesbaden oder Frankfurt auf die linksrheinischen Nord-Süd-Tangenten (A1/A61) ausweichen.

Eine Umleitung über die A560 und A59 ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Darum wird auf der A3 bei Bonn wieder gesperrt

Die Fahrbahn der A3 ist zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar (Fahrtrichtung Oberhausen) in weiten Streckenabschnitten massiv beschädigt.

Nach der Notmaßnahme im März 2021 muss die A3 in diesem Bereich nun an einem weiteren Wochenende für Reparaturarbeiten vollgesperrt werden. (smo)