NRW-Landtagswahl am 15. Mai Wen würden Sie wählen? Jetzt mit dem Sozial-O-Mat testen

Thomas Kutschaty (SPD,l.) und Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) gehen am 15. Mai 2022 als Spitzenkandidaten ihrer Parteien bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ins Rennen.

Thomas Kutschaty (SPD,l.) und Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) gehen am 15. Mai 2022 als Spitzenkandidaten ihrer Parteien bei der  Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ins Rennen.

Gute drei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen liefern sich CDU und SPD Umfragen zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch ist völlig offen, wer am 15. Mai 2022 die Wahl gewinnen könnte. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen wollen? Der Sozial-O-Mat kann helfen.

Die Prognose für die NRW-Landtagswahl 2022 verspricht schon jetzt jede Menge Spannung. Es ist – Stand jetzt – völlig offen, wer die Wahl gewinnen könnte.

Wird es eine Neuauflage der regierenden Koalition aus CDU und FDP geben? Oder ein schwarz-grünes Bündnis? Ein Jamaika-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP? Oder strebt die SPD wie im Bund eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP an?

Landtagswahl in NRW: Krieg, Corona, Klimakrise – Wohin steuert das Land?

Dabei ist es für viele gerade jetzt entscheidend, wohin das bevölkerungsreichste Bundesland steuern soll: Krieg in der Ukraine, Klimakrise, die Corona-Pandemie, Pflegenotstand, Fachkräftemangel sind nur einige der Herausforderungen für NRW. Um den Menschen die Wahl zu erleichtern, hat das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) nun den Sozial-O-Mat ins Leben gerufen.

Alles zum Thema Hendrik Wüst
  • NRW-Wahl Wüst trifft Kutschaty und kündigt „professionellen Austausch“ an
  • Nach NRW-Wahl CDU und Grüne kündigen ersten, wichtigen Schritt an
  • Tornados in NRW Minister Wüst spricht nach Unwetter Warnung aus: „Müssen uns darauf einrichten“
  • NRW ist Öko-Schlusslicht „Schockierend“: Landesregierung fährt schlimmste Luftverpester
  • Bald Schwarz-Grün in NRW? Erste wichtige Entscheidung gefallen – jetzt droht deftiger Zoff
  • Analyse der NRW-Wahl Die CDU hat gewonnen? Das stimmt eigentlich gar nicht
  • Ampel nach NRW-Wahl unter Druck Wird Wüst wirklich diesen Schritt gehen? Reaktion spricht Bände
  • NRW-Wahl 2022 „Schalalala“ – CDU-Party in Düsseldorf eskaliert, Ordnungsamt rückt an
  • NRW-Wahl 2022 Vorläufiges Endergebnis da: CDU siegt klar – Die Grünen mit Rekordwert
  • Wie meint er das denn? Kutschaty nach SPD-Desaster bei NRW-Wahl: „Hat geklappt“

Mit ihm können Bürgerinnen und Bürger spielerisch testen, welche Positionen die Parteien zu gesundheits- und sozialpolitischen Fragen haben und welche Partei am besten zur eigenen Meinung passt.

Sozial-O-Mat zur Landtagswahl NRW: Hier ausprobieren

Jetzt ausprobieren: Sozial-O-Mat (hier klicken).

Mit dem Sozial-O-Mat bekommen die Nutzerinnen und Nutzer auch konkrete Fallbeispiele aus der Praxis, um so herauszufinden, wen Sie wählen sollen.

Mit dem Sozial-O-Mat bekommen die Nutzerinnen und Nutzer auch konkrete Fallbeispiele aus der Praxis, um so herauszufinden, wen Sie wählen sollen.

Sollten die Kita-Beiträge für alle Eltern entfallen? Wie können wir Geflüchtete bestmöglich integrieren? Wie viel darf ein Platz im Pflegeheim kosten? Und bis wann sollte NRW aus der Kohleverstromung aussteigen? Anders als der staatliche Wahl-O-Mat bekommen die Nutzerinnen und Nutzer beim Sozial-O-Mat auch ganz konkrete Beispiele aus dem Alltag.

Wen wählen bei der NRW-Landtagswahl? Sozial-O-Mat kann helfen

Die Thesen sind unterteilt in fünf Themenblöcke

  • Familie und Kinder
  • Armut und Arbeitsmarktpolitik
  • Flucht und Integration
  • Gesundheit und Pflege
  • Klima und Wohnen

„Mit dem Wahltool laden wir alle Menschen ein, sich darüber Gedanken zu machen, wohin NRW in den nächsten Jahren steuern soll“, sagt Diakonie RWL-Vorstand Pfarrer Christian Heine-Göttelmann. „Durch die Pandemie haben viele Menschen so unmittelbar wie selten erlebt, wie politische Entscheidungen auf ihren Alltag einwirken.“

Wenn Nutzerinnen und Nutzer den Sozial-O-Mat durchgespielt haben, können sie sich am Ende die persönliche Schnittmenge ihrer Antworten mit denen von beliebig vielen Parteien anzeigen lassen. Das kann dann als Orientierungshilfe dienen. Alle 29 Parteien, die zur Wahl in Nordrhein-Westfalen zugelassen sind, wurden zu insgesamt 20 Thesen befragt. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.