Drama im Rhein-Hafen Kran bricht zusammen – Arbeiter (33) sofort tot

Ein Kran liegt zusammengebrochen am Ufer im Krefelder Hafen.

Im Hafen in Krefeld ist am Donnerstag (3. November 2022) ein Kran beim Entladen eines Frachtschiffs zusammengebrochen, der Kranführer kam ums Leben.

Ein 33-jähriger Arbeiter ist am Donnerstag im Krefelder Hafen auf tragische Weise ums Leben gekommen.

Tragödie im Krefelder Hafen: Dort ist am Donnerstag (3. November 2022) ein Ladekran zusammengebrochen – ein Arbeiter kam dabei ums Leben.

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilen, handelte es sich um den 33-jährigen Kranführer, der in der Steuerkanzel saß. Der Kran brach demnach während der Entladung eines Frachtschiffs plötzlich in sich zusammen.

Die Krankanzel stürzte nach Angaben der Einsatzkräfte zwischen Frachtschiff und Rheinufer, der 33-Jährige war sofort tot.

50 Feuerwehrleute und weitere Rettungskräfte mit Booten waren im Einsatz. Die Unglücksursache war demnach zunächst unklar. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz nahmen Ermittlungen auf. (dpa/mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.