Großbrand Rauchwolke bis Köln sichtbar – Nina-App und Sirenen ausgelöst

Eine Rauchwolke steht am 22. August 2022 über Troisdorf. Nach Angaben der Feuerwehr brannte eine Lagerhalle eines Kunststoffmaschinenherstellers.

Eine Rauchwolke steht am 22. August 2022 über Troisdorf. Nach Angaben der Feuerwehr brannte eine Lagerhalle des Kunststoffmaschinenherstellers Reifenhäuser.

In Troisdorf-Sieglar brannte eine Lagerhalle. Die Nina-App warnte vor möglichen Gesundheitsgefahren durch die Ausbreitung von Brandrauch.

In Troisdorf-Sieglar stand eine Lagerhalle des Kunststoffmaschinenherstellers Reifenhäuser in Flammen. Am Montagnachmittag (22. August) brach das Feuer aus. Die Rauchwolke war bis nach Köln zu sehen.

Etwa 140 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen, teilte die Feuerwehr in Troisdorf mit.

Feuer in Troisdorf: Granulat und Vlies in Flammen

Am Nachmittag war der Brand nach Feuerwehrangaben unter Kontrolle. Die Menschen in Siegburg, Troisdorf und Teilen von Sankt Augustin seien wegen des Qualms aufgerufen worden, Fenster und Türen zu schließen.

In der Lagerhalle waren Granulat und Vlies aus Kunststoff in Brand geraten.

Über der Stadt Troisdorf im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis stand zeitweise eine Rauchsäule, die kilometerweit auch aus Bonn zu sehen war.

Sirenen und Warnapp Nina wurden ausgelöst

Feuerwehr und Polizei haben den Bereich weiträumig abgesperrt. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an. Der Ursache für das Feuer ist noch unklar. Für Anwohner besteht keine Gefahr mehr.

Auch die Warnapp Nina wurde ausgelöst. Es wurde vor möglichen Gesundheitsgefahren durch die Ausbreitung von Brandrauch gewarnt. Zudem heulten in Siegburg um 15.25 Uhr die Sirenen. (dpa/mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.