Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – Baerbock mit Appell: „Grenzen öffnen“

Feuerhölle in Hürth Einsatzkräfte retten Ehepaar – Polizei mit Hinweis zur Brandursache

Feuerwehrleute bekämpfen einen Brand in Hürth.

Großeinsatz in Hürth: Die Feuerwehr rettete am Montagabend (28. November 2022) ein Ehepaar aus seinem brennenden Haus.

Dramatischer Einsatz am Montagabend im nordrhein-westfälischen Hürth. Die Feuerwehr hat ein Ehepaar aus seinem brennenden Haus gerettet. Jetzt gibt es erste Hinweise dazu, wie das Feuer ausbrach.

Bei einem Brand in Einfamilienhaus in Hürth (Rhein-Erft-Kreis) ist am Montagabend (28. November 2022) ein Ehepaar lebensgefährlich verletzt worden. Die beiden Bewohner (88, 85) wurden mit Rettungshubschraubern in eine Spezialklinik geflogen.

Inzwischen wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt, wie die Polizei am Dienstag bekannt gab. Das Feuer wurde offenbar durch eine Unachtsamkeit in der Küche ausgelöst. 

Horror-Brand in Hürth: Bewohner (88) rief noch selbst die Feuerwehr

Der 88-jährige Bewohner hatte den Brand selbst gegen 18 Uhr gemeldet. Als kurz darauf Polizei und Feuerwehr zeitgleich eintrafen, brannten Teile des Hauses auf der Mühlenstraße bereits lichterloh. 

Einsatzkräfte drangen unter Atemschutz in das in Flammen stehende Gebäude ein und retteten das Rentner-Paar. Der 88-Jährige und seine 85-jährige Ehefrau waren bewusstlos. Die Polizei sperrte die Kreuzung Breite Straße/Mühlenstraße/Firmenichstraße, damit die Rettungshubschrauber gefahrlos landen konnten.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Nachdem die Wehr das Feuer gelöscht hatte, beschlagnahmte die Kripo den Brandort und versiegelte die Zugänge zu dem Haus. Am Dienstagvormittag war bereits ein Brandexperte der Polizei vor Ort und dokumentierte die Spurenlage. 

Die Ermittlerinnen und Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine eingeschaltete Herdplatte das Feuer verursacht hat, erklärte ein Polizeisprecher. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.