Mehrere Kilometer Stau Zwei Unfälle auf A4 legen Kölner Berufsverkehr lahm

Heftiger Unfall in NRW Autofahrer (21) begeht fatalen Fehler – dann kracht es

Feuerwehrleute stehen um ein verunfalltes Auto. Das Auto ist stark beschädigt. Die Motorhaube ist komplett zerstört.

In Duisburg hat ein Autounfall zu zwei Schwerverletzten geführt. Das Symbolfoto eines Unfalls wurde am 9. Dezember 2021 bei Arnschwang aufgenommen.

Zwei junge Männer waren in der Nacht auf Samstag mit dem Auto unterwegs. Dann flogen sie plötzlich aus der Kurve ...

Heftiger Unfall in Duisburg! In der Nacht auf Samstag (17. Dezember 2022) sind zwei Menschen bei dem Crash schwer verletzt worden.

Die Ursache des Unfalls ist vermutlich auf einen kapitalen Fehler des Autobesitzers zurückzuführen.

Duisburg: Autounfall auf glatter Straße – zwei Schwerverletzte

Der Fahrer hatte im Stadtteil Beeck nach Angaben der Polizei in einer Rechtskurve vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit die Kontrolle über sein E-Auto verloren.

Es schleuderte gegen einen Bordstein und eine Laterne. Der Aufprall war so stark, dass eine Tür und auch ein Hinterrad abgerissen wurden.

Das Fatale: Trotz winterlicher Straßenverhältnisse war das Auto des 21-jährigen Inhabers auf Sommerreifen unterwegs.

Der Wagen kam erst etwa 40 Meter weiter zum Stehen. Die Trümmer des völlig zerstörten Wagens verteilten sich den Angaben zufolge auf rund 200 Meter. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.