Zeugen riefen Polizei Düsseldorferin (22) im Volksgarten von vier Männern vergewaltigt

Volksgarten_Duesseldorf_Polizei

Der Düsseldorfer Volksgarten in einer Oktober-Nacht 2016: Hier passierte im November 2019 eine Gruppenvergewaltigung.

Düsseldorf – Am vergangenen Dienstag ist es im Volksgarten wahrscheinlich zu einer schweren Vergewaltigung gekommen. Die Polizei hat vier Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, eine 22-jährige Düsseldorferin überfallen und sich an ihr vergangen zu haben.

Die Männer sind nach Angaben der Polizei 18, 21, 32 und 34 Jahren alt. Während der 32-Jährige unmittelbar nach der Tat angetroffen wurde und bereits in Untersuchungshaft sitzt, werden seine vermeintlichen Mittäter dem Haftrichter vorgeführt.

Vergewaltigung im Volksgarten Düsseldorf: Zeugen alarmierten Polizei

Den Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge befanden sich die Männer am Dienstag, 12. November, gegen 21 Uhr, in der Nähe des S-Bahnhofs Düsseldorf-Volksgarten, als sie in der dortigen Unterführung eine junge Frau trafen. Unter dem Vorwand, sie nach Hause bringen zu wollen, geleiteten sie die 22-Jährige in den Park.

Sie stehen im dringenden Tatverdacht die Frau dort gemeinsam sexuell missbraucht zu haben. Zeugen alarmierten eine Streifenwagenbesatzung, die einen der Täter ergreifen und die Frau aus der Situation befreien konnten. Sie wurde medizinisch versorgt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.