Italienische Jury urteilt Krefelder Massimo backt die beste Pizza Europas

Pizzabäcker Grande

Massimiliano vor seinem Pizzaofen in Krefeld. Seine Kreation gewann nun den Titel "beste Pizza Europas". 

Krefeld – Mamma mia, ist die gut! Die beste Pizza Europas kommt aus Krefeld – und sie wird von Massimiliano Grande (42) gebacken. Das ist das Ergebnis des renommierten Wettbewerbs „Pizze Stellate“ (übersetzt: Lieblingspizza) in Venedig. Der Krefelder Italiener überzeugte die hochrangige Jury mit einer ausgeklügelten Kreation.

Hier nachlesen: Warum wir unsere Pizza bislang immer falsch aufgewärmt haben

Seit 30 Jahren lebt Massimiliano Grande in Deutschland, acht davon steht er am Pizzaofen des neapolitanischen Restaurants „Piazza Sorrento“ am Krefelder Stadtmarkt. Und er verliert einfach nicht die Freude daran. „Es ist für mich immer noch so wie am allerersten Tag“, übersetzt sein Neffe Alfano Amalfi (23) Massimilianos Worte für den EXPRESS.

Krefelder gewinnt in Venedig Titel für beste Pizza Europas

Bei dem internationalen Pizza-Wettbewerb hat er zum ersten Mal mitgemacht. Eine meisterhafte Kreation musste her. „Also haben wir uns mit einem weiteren Freund zu dritt abends hingesetzt und uns überlegt: Was mag jeder von uns eigentlich am liebsten?“, berichtet Alfano.

Bei dem neapolitanischen Brainstorming kristallisierten sich allmählich die Zutaten für die „Pizza Amici“ – so ihr Wettkampftitel – heraus. „Damit wollten wir dann in Venedig ins Rennen gehen.“

Hier nachlesen: Raclette war gestern - jetzt wird Pizza gebacken!

Weil drei Freunde an ihrer Kreation beteiligt waren, nannten sie die Pizza „Amici“, also: Freunde. Sie wird belegt mit geräuchertem Mozzarella, gekochtem Parmaschinken, frittierten Auberginen, Knoblauch, Salz und Pfeffer und kommt dann in den Steinofen. Zum Abschluss gibt's noch ein Mousse aus Büffel-Ricotta und Basilikumblätter oben drauf. 

Pizzabäcker aus Krefeld backt die beste Pizza in ganz Europa

Am Dienstag trat Massimiliano, nachdem er sich gegen 480 Bewerber aus der ganzen Welt durchgesetzt hatte, im Finale des „Pizze Stellate“ gegen 20 andere Pizzabäcker an. Alfano: „Die Jury hatte es in sich. Zwei der besten Pizzabäcker der Welt Luciano Sorbillo und Salvatore Di Matteo, saßen darin.“  In fast allen Kategorien bekommt die Pizza Amici aus Krefeld Bestnoten.

Massimiliano Grande_2

„Es gab einen Chefkoch in der Jury, der nur dafür zuständig war, die Toppings, also den Belag, zu beurteilen. Von ihm bekamen wir 99 von 100 Punkten“, berichtet Alfano stolz. Dass der rundliche Pizzabäcker die komplette italienische Konkurrenz hinter sich lassen würde, hätte man allerdings nicht gedacht.

„Wir hatten höchstens mit einer Platzierung unter den besten drei gerechnet.“ Jetzt aber kann sich Massimiliano Grande bester Pizzabäcker Europas nennen. Die Sieger-Kreation, die bislang nicht auf der Speisekarte auftauchte, ist nun auch im „Piazza Sorrento“ für den Preis von 13,50 Euro zu haben. Nicht gerade billig. Aber eben auch preisgekrönt.       

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.