DüsseldorfWeltpremiere im Oktober im Capitol: Hier entsteht das Abenteuerland

Stephan Prattes ließ EXPRESS einen Blick hinter – und auf – die Kulissen werfen.

Stephan Prattes ließ EXPRESS einen Blick hinter – und auf – die Kulissen werfen.

Im Oktober feiert das Pur-Musical „Abenteuerland“ im Capitol-Theater Weltpremiere, die Vorfreude wächst schon jetzt von Tag zu Tag. EXPRESS konnte dabei zusehen, wie die Kulissen entstehen für das Musical voller Leidenschaft.

von Tim-Niklas Göbert ()

Spektakulär – alles andere ist zu klein gefasst, um zu beschreiben, was seit Juli im Capitol entstanden ist und noch entsteht: Für „Abenteuerland“ wird die größte Bühne in der Geschichte des Capitol-Theaters gebaut, ganze 25 Meter breit werden die Bretter, die die Welt bedeuten, für die große Show ab Oktober. „Das ist mehr als doppelt so breit wie üblich“, schwärmt Stephan Prattes, einer der gefragtesten und innovativsten Bühnenbildner im deutschsprachigen Raum. Ihm strahlt die sprühende Begeisterung für „Abenteuerland“ förmlich aus dem Gesicht.

Der gebürtige Wiener ist der kreative Kopf hinter Bühnenbild und Kulisse des Musicals – diese sollen mehr als nur der Hintergrund sein, denn den Zuschauern wird ein Rundum-Erlebnis im wahrsten Sinne des Wortes geboten. Die seit 1996 den Saal prägende „Guckkastenbühne“ ist damit Geschichte. „Der ganze Saal wird zur Kulisse“, verrät er jetzt schon. Ein weiteres Highlight: Die Wände werden zur Effekt-Projektionsfläche und das Publikum kann sich auf die rasante Reise machen in die ebenso bekannte wie fremde Welt von „Abenteuerland.“ Fast wie im Kino, nur eben live.

„Abenteuerland“: Größte Bühne in der Geschichte des Capitol-Theaters wird gebaut

Große Teile der alten Capitol-Bühne hat Prattes wegsägen und neu bauen lassen, um seinem kolossalen Bühnenbild, einer Art abstrakte Stadt, wie er verrät, Platz zu machen. Das wird seit Mittwoch im Saal abgeladen und aufgebaut, „in einer Nacht-und-Nebel-Aktion“, witzelt der Chef-Bühnenbildner. Denn der Zeitplan ist straff und die Musical-Liebhaber und Fans der Kultband warten sehnsüchtig: In etwa anderthalb Monaten soll alles fertig sein für die große Gala-Premiere.

Alles zum Thema Musicals

„Abenteuerland“, das am 22. Oktober exklusiv in der Landeshauptstadt startet, spielt mitten im Leben – wie die Songs von Pur auch. Das Musical handelt von einer „ganz normalen“ drei Generationen umfassenden Familie, den „Schirmers“, und ihren großen und kleinen Sorgen, den Höhen und Tiefen ihres Lebens. Erst durch ein unerwartetes Ereignis wird die Familie aus ihrem normalen Alltagstrott gerissen – brechen sie auf die Reise ins Abenteuerland?

Fans dürfen sich auf Hits von Hartmund Engler freuen 

Fans können nicht nur erfahren, wie es mit der Familie weitergeht, sondern sich auch auf alle großen Hits von Hartmut Engler, Songschreiber und Sänger von Pur, freuen. Die Texte sind den einzelnen Familienmitgliedern und Charakteren in „Abenteuerland“ wie auf den Leib geschneidert, aber auch das Publikum kann sich in ihnen nahtlos wiedererkennen.

„Ich bin tief bewegt, die Pur-Songs in neuen, zum Teil vielstimmigen Arrangements zu hören“, zeigt sich niemand Geringeres als Hartmut Engler selbst hellauf begeistert vom Fortschreiten der Vorbereitungen für „Abenteuerland“. Sein Fazit lässt nicht nur Fans aufhorchen: „Das klingt einfach wunderschön“, meint er, und die Songs „sind hervorragend in die bisherige Handlung eingebettet, ich musste lachen und auch weinen.“

Eintrittskarten für die große Show, die mindestens bis zum 10. März 2024 laufen soll, sind schon stark nachgefragt. Die Rufnummer der Ticket-Hotline lautet: 0211/ 73440.