Horror-Unfall am Fühlinger See in Köln Zwei Frauen von Auto überrollt – Hubschrauber muss landen

Düsseldorfer Serienkiller Peter Kürtens Strafakte: Die Chronologie des Grauens

Neuer Inhalt (3)

Das sind nicht etwa alle Strafakten, die sich im Laufe der Jahre gegen Peter Kürten angesammelt haben, sondern „nur“ die aus seinem Mordprozess 1930.

Düsseldorf – Der Serienmörder Peter Kürten – vor genau 90 Jahren wurde er festgenommen. Er gilt als „Jahrhundert-Mörder“. Der EXPRESS zeichnet in einer Serie einen der spektakulärsten Kriminalfälle der Geschichte nach – und er spielt in Düsseldorf.

Neuer Inhalt (3)

Ein Biedermann, der sich als Monster entpuppte: Peter Kürten auf einem offiziellen Polizeifoto.

Die kriminelle Karriere des Peter Kürten, sie beginnt in den 1890-er Jahren und reicht bis ins Jahr seiner Festnahme nach der Mordserie, also bis ins Jahr 1930. Es ist eine wahre Chronologie des Grauens – und bei all dem darf man sicher davon ausgehen, dass diese Liste ziemlich unvollständig sein dürfte:

  • Sommer 1893: Mordversuche oder Morde am Mülheimer Rheinufer (von Kürten selbst behauptet, aber unbewiesen)
  • 1897: junge Frau im Grafenberger Wald gewürgt – Unterschlagung 100 Mark – zwei Monate Haft
  • November 1899: Mordversuch „Mädchen aus der Altstadt“, Hindenburgwall (heute: Heinrich-Heine-Allee)/ Ratinger Straße
  • 1900: zweimal Einbruch Maria Uhr  – kurze Haftstrafe
  • 1900-1903: Mehrere Diebstähle, Einbrüche, Zechprellerei, Gewalttätigkeiten, erste Brandstiftungen – erste Haftstrafe Ulmer Höh
  • 1903: Schüsse auf Elisabeth Brenner in deren Wohnung – Grafenberg – ein Jahr Haft
  • Herbst 1904: 24 Brandstiftungen
  • 1905: Militärdienst (ab 1904), Verurteilung Kriegsgericht Metz wegen Fahnenflucht, schweren Diebstahls in 34 Fällen, versuchten Diebstahls in zwölf Fällen – sieben Jahre Zuchthaus
  • 1912: Entlassung aus der Haft – kurz darauf erneute Verurteilung wegen einer Schießerei – sechs Monate Haft

Düsseldorfer Serienmörder Peter Kürten: Christine (9) die Kehle durchgeschnitten

  • 25. Mai 1913: erster eindeutig zuzuordnender Mord: Christine Klein, Mülheim
  • Juni/Juli 1913: Mädchen in Gerresheim mit Beil attackiert und drei Heuschober angezündet
  • Juli 1913: Mordversuch nach Einbruch in Düsseldorf, angetroffene 16-Jährige schwer misshandelt, Gaststätte „Hermes“, Ulmen-/Ecke Münsterstraße – Mordversuch Gertrud Franken, Gaststätte „Löschecke“, Münsterstraße 22 – Mordversuch, Mann im Glashütten-Park, Gerresheim,
  • 14. Juli 1913: Verhaftung wegen weiterer Diebstähle – Urteil: sechs Jahre Haft in Brieg, Verlängerung um knapp zwei Jahre wegen Gefängnismeuterei
  • 1921: Kürten in Thüringen – Tierquälereien – Angriff auf eine Mädchen
  • 1923: Heirat mit Auguste Scharf – sie ist wegen Totschlags vorbestraft
  • Sommer 1925: Mordversuch Maria Kiefer, Parkstraße
  • 1926: Mordversuch Frau Wacker, Ostpark
  • Sommer 1927: Mordversuch Anna Istel, Aaper Wald
  • Anfang 1928: Verurteilung wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter Nötigung zu acht Monaten Haft – abgesessen in der Ulmer Höh
  • 2. Februar 1929: Mordversuch Apollonia Kühn, Ziegeleigelände zwischen Bertastraße und Siedlerweg, Flingern

Düsseldorfer Serienmörder Peter Kürten: Der Mord auf dem Freibad-Gelände

  • 8. Februar 1929: Mord Rosa Ohlinger, Kettwiger Straße (Baugelände Städtische Badeanstalt, heute „Düsselstrand“)
  • 12. Februar 1929: Mord Rudolf Scheer, Hellweg
  • Frühjahr 1929: Mordversuch, Edith Couhorn, Tussmannstraße 31
  • 11. Juli 1929: Geplanter Mord verhindert, Maria Wiethaup, Zooviertel

Hier lesen Sie mehr:

Düsseldorfer Serienmörder Peter Kürten: Er tötete auch im Linksrheinischen

  • 21. Juli 1929: Mordversuch Maria Massmann, Oberkasseler Rheinwiesen (gegenüber  „Schnellenburg“) – Mordversuch Hausangestellte „Anna“, Oberkasseler Rheinwiesen (Nähe Oberkasseler Brücke)
  • 21. bis 28. Juli 1929: Mordversuch, „Mädchen aus der Freytagstraße“, Oberkasseler Rheinwiesen
  • 11. August 1929: Mord Maria Hahn, Gut Papendelle, Wiese bei Gerresheim
  • Mitte August 1929: Mord oder Mordversuch „Anni“ (Mädchen von der Niederkasseler Kirmes), Oberkasseler Rheinwiesen
  • 21. August 1929: Mordversuch Änne Goldhausen, Gumbertstraße (heute: Ludwigshafener Straße 12) in Eller – Mordversuch Olga Mantel, Erkrather Straße 428 in Lierenfeld – Mordversuch Heinrich Kornblum, Wilhelm-Heinrich-Weg, Lierenfeld
  • 24. August 1929: Morde Gertrud Hamacher und Luise Lenzen, Nähe Aachener Straße, Flehe/Volmerswerth
Neuer Inhalt (3)

Gertud Schulte wurde von Peter Kürten auf den Oberkasseler Rheinwiesen ermordet.

  • 25. August 1929: Mordversuch Gertrud Schulte, Oberkasseler Rheinwiesen (gegenüber Ausflugslokal „Schnellenburg“)
  • 31. August 1929: Mordversuch Karoline Herstrass, Düsselbrücke im Ostpark
  • 26. September 1929: Mordversuch Maria Radusch, Dreherstraße
  • 29. September 1929: Mord Ida Reuter, Oberkasseler Rheinwiesen
  • Herbst 1929: Mordversuch unbekanntes Opfer, Rolandstraße

Düsseldorfer Serienmörder Peter Kürten: Mord an der Düssel

  • 11. Oktober 1929: Mord Elisabeth Dörrier, zwischen Torfbruchstraße und Düssel
  • 25. Oktober 1929: Geplanter Mord verhindert, „Mädchen in der Rosmarinstraße“, Rosmarinstraße – Mordversuch Hubertine Meurer, Hellweg (Bahntunnel) – Mordversuch Klara Wanders, Ananasberg/Hofgarten
  • 7. November 1929: Mord Gertrud Albermann, Kleingärten, östliche Begrenzungsmauer der Firma Haniel & Lueg, (ehemalige) Lenaustraße
  • 7. Dezember 1929: jungen Schwan im Hofgarten getötet, Blut getrunken
  • 23. Februar 1930: Mordversuch Hildegard Eidam, Grafenberger Wald
  • 7. März  1930: Mordversuch Maria („Merry“) del Santo, Grafenberger Wald
  • März 1930: Mordversuch Irma Becker, Grafenberger Wald
  • Ende März 1930: Mordversuch „Mädchen aus Herne“, Heerdt
  • 30. März 1930: Mordversuch (?) Sybilla Wilbertz, Aaper Wald
  • 13. April 1930: Mordversuch Gertrud Hau, Hofgarten
  • Mitte April 1930: Geplanter Mord verhindert, Elisabeth Krötzinger, verschiedene Orte
  • 20. April 1930: Geplanter Mord verhindert, Minna Flug, Zooviertel/Eckamp (Ratingen)
  • 30. April 1930: Mordversuch Charlotte Ulrich („Dame im Fuchspelz“), Grafenberger Wald
  • 14. Mai 1930: Mordversuch Maria Butlies, Grafenberger Wald
  • 16. Mai 1930: Geplanter Mord verhindert, Gertrud Belles, verschiedene Orte
  • 24. Mai 1930: Festnahme Peter Kürtens an der Rochuskirche

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.