+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

Trauriger Anblick seit über zwei JahrenWird Düsseldorfer Kult-Kneipe jetzt doch wiederbelebt?

Die geschlossene Jazz-Kneipe „Em Pöötzke“ auf der Mertensgasse im März 2023.

Die Jazz-Kneipe „Em Pöötzke“ auf der Mertensgasse, hier am 14. März 2023, ist seit September 2020 geschlossen.

Neue Hoffnung in Düsseldorf? Eine berühmte Kult-Kneipe könnte nach langem Leerstand jetzt doch vor dem Neustart stehen.

von Colja Schliewa (cos)

Früher spielten hier Rod Mason, das Jolly Jazz Orchestra und Powerkraut. „Em Pöötzke“ galt als ältestes Jazzlokal Deutschlands, war seit seiner Eröffnung 1966 international bekannt.

Auf der Bühne neben dem (unechten) Kachelofen loderte der Dixieland, als Tische dienten Altbierfässer. Und in jeder Pause ging der Bandleader mit dem berühmten, verbeulten Eimer durchs Publikum, verlangte lautstark nach einem „Heiermann“.

Düsseldorf: Swingt es bald wieder „Em Pöötzke“?

„Em Pöötzke“ steppte das Leben. „Em Pöötzke“ war urig. „Em Pöötzke“ war Kult. Als im September 2020 mit Peter van der Heusen („Mr. Saxopete“) der letzte Wirt aufhörte, machte man sich in der Düsseldorfer Altstadt deshalb eigentlich wenig Sorgen um die legendäre Kneipe. Bei diesem Objekt würde sich schon schnell ein neuer Pächter finden, hieß es an der „längsten Theke der Welt“.

Nun steht die charakteristische Jazz-Kneipe allerdings bereits seit zweieinhalb Jahren leer und bietet einen traurigen Anblick. „Die Corona-Zeit hat nicht gerade dabei geholfen, einen neuen Pächter zu finden“, sagt Peter van der Heusen.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Die Lockdowns stürzten die Düsseldorfer Gastronomie in ihre bislang größte Krise. In diesen Zeiten noch eine Kneipe eröffnen? Das wollte man sich vor kurzem noch nicht einmal vorstellen.

Nun keimt allerdings wieder Hoffnung auf eine Auferstehung der Legende auf: Nach EXPRESS.de-Informationen gibt es mehrere Gastronomen und Gastronominnen, die das Lokal in seiner ursprünglichen Form wiederbeleben wollen.

Der konkreteste Interessent soll ein Wirt sein, der bereits ein Lokal in der Altstadt hat. In den nächsten Tagen soll sich alles entscheiden. Dann könnte alles ganz schnell gehen. Peter van der Heusen: „Im Lokal ist ja noch alles vorhanden. Nur eine neue Musikanlage muss rein.“