Eine Partei klarer Gewinner So hat Düsseldorf bei der Bundestagswahl 2021 gewählt 

Auf unserem Symbolfoto von September 2021 bereiten Wahlhelfer die Auszählung der Briefwahl-Unterlagen vor.

Auf unserem Symbolfoto von September 2021 bereiten Wahlhelfer die Auszählung der Briefwahl-Unterlagen vor.

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 sind da und auch wenn auf Bundesebene die SPD als Gewinner hervorgeht, in Düsseldorf hat sich auch eine andere Partei enorm gesteigert. Sie verdoppelt ihr Ergebnis im Vergleich zur Wahl 2017. 

Düsseldorf. Thomas Jarzombek (CDU) und Andreas Rimkus (SPD) haben bei der Bundestagswahl die beiden Direktmandate der Düsseldorfer Wahlkreise gewonnen. Hier das vorläufige amtliche Endergebnis: Thomas Jarzombek kam im Wahlkreis 106 auf 31,13 Prozent, Andreas Rimkus im Wahlkreis 107 auf 29,17 Prozent. 

Die Düsseldorfer Ergebnisse der Zweitstimmen, mit denen die Parteien gewählt wurden, sehen folgendermaßen aus: 

Die CDU muss erhebliche Stimmverluste hinnehmen: Bei der Bundestagswahl 2017 kam sie auf 30,5 Prozent der Stimmen. Vier Jahre später sind es nur noch 24,24 Prozent.

Die SPD hat zugelegt, allerdings nicht wirklich spektakulär: Sie wuchs von 21,2 Prozent bei der Wahl 2017 auf nun 23,40 Prozent.

Die Grünen sind auf Düsseldorfer Ebene die eigentlichen Wahlgewinner: Sie konnten ihr 2017-er-Ergebnis von 10,0 Prozent mehr als verdoppeln auf 22,48 Prozent.

Bundestagswahl: Wahlbeteiligung in Düsseldorf gestiegen 

Verluste musste die FDP verzeichnen, obwohl sie mit Marie-Agnes Strack-Zimmermann eine der profiliertesten Politikerinnen der Partei auch auf Bundesebene hat. 2017 erreichten die Liberalen ein extrem starkes Ergebnis von 17,6 Prozent, diesmal lagen sie mit 14,28 Prozent deutlich darunter.

Während sich die Grünen verdoppelt haben, gibt es eine andere Partei, die sich exakt halbiert hat: die Linken. Die kratzte vor vier Jahren mit 9,2 Prozent beinahe an der Zehn-Prozent-Marke, stürzte diesmal auf 4,33 Prozent ab.

Und schließlich die AfD: Ihr bröckelten die Stimmen weg, von 7,9 Prozent bei der Wahl 2017 auf 5,07 Prozent bei der aktuellen Bundestagswahl.

Egal, wie man zu den einzelnen Parteien steht, ein erfreuliches Ergebnis gibt es, nämlich die Wahlbeteiligung. Diese lag bei 77,25 Prozent (2017: 76,5 Prozent). In Düsseldorf waren insgesamt 410.919 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. 317.416 gaben ihre Stimmen ab, 167.288 davon per Briefwahl. Es gab 316 Wahlbezirke plus 118 Briefwahlbezirke.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.