+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

Großeinsatz an NRW-SchuleSchüler (19) attackiert und verletzt, ein Täter auf der Flucht

Ein Bereich des Berufskollegs Tecklenburger Land wurde von der Polizei mit Flatterband abgesperrt.

Ein Bereich des Berufskollegs Tecklenburger Land wurde von der Polizei mit Flatterband abgesperrt. Die Aufnahme von Januar 2023 dient hierbei nur als Symbolfoto.

Bei einem Angriff an einer Schule in Dortmund ist ein Schüler verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, sei einer der Täter festgenommen, ein weiterer noch auf der Flucht. 

Die Polizei ist am Mittwoch (1. Februar 2023) zu einem Großeinsatz an ein Dortmunder Berufskolleg ausgerückt, an dem ein Schüler bei einem Angriff verletzt worden ist. Ein Täter sei festgenommen worden, ein weiterer auf der Flucht, sagte eine Polizeisprecherin.

Es handle sich nicht um einen Amoklauf, betonte sie auf Nachfrage. Nähere Details waren zunächst unklar. Zuvor hatten die „Ruhr Nachrichten“ darüber berichtet.

Dortmund: Großeinsatz der Polizei an Schule

Bei dem Verletzten handelt es sich laut Polizei um einen 19 Jahre alten Schüler, die Verletzungen sind demnach nicht lebensgefährlich. Medien berichteten von einem „Messerangriff“.

Dies bestätigte die Polizeisprecherin zunächst nicht. Man habe einen Griff eines Messers gefunden, wisse aber nicht, ob es sich um ein Tatmittel handle. Die Polizei sei nach wie vor in der Schule, dem Paul-Ehrlich-Berufskolleg im Stadtteil Hacheney. Nach dem zweiten Tatverdächtigen werde weiter gefahndet. (dpa)