Corona aktuell War es doch der 11.11.? Köln bei Inzidenz jetzt trauriger Spitzenreiter

Eskalation in Dortmund Bewaffnete Gruppen gehen aufeinander los, Polizei im Einsatz

Polizeiautos stehen im Bereich Rheinische Straße / Siegfriedstraße in in der Innenstadt. Wegen eines größeren Einsatzes der Polizei sind in der Innenstadt mehrere Straßen gesperrt worden.

Polizeiautos stehen im Bereich Rheinische Straße / Siegfriedstraße in in der Innenstadt. Wegen eines größeren Einsatzes der Polizei sind in der Innenstadt mehrere Straßen gesperrt worden.

In Dortmund ist am Sonntagabend ein Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert. Bewaffnete Personen gingen aufeinander los, es gibt Verletzte. 

Dortmund. Bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen mit Schuss- und Stichwaffen sind in Dortmund mehrere Menschen verletzt worden. Es gab deshalb am Sonntag einen Großeinsatz der Polizei, mehrere Straßen wurden gesperrt.

Zwei Personengruppen seien auf einem Gehweg aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag (21. November). Es habe auch Festnahmen gegeben. Wie viele Verletzte und Festgenommene es gab und welchen Hintergrund der Streit hatte, wird demnach zurzeit ermittelt. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.“

Am Abend wurde der Tatort untersucht. Eine Polizeisprecherin sagte: „Wir sind mit starken Kräften vor Ort.“ Für die Bevölkerung bestand am Abend laut Polizei keine Gefahr mehr. Zu Beginn waren Unbeteiligte aufgerufen worden, das Gebiet um den Einsatzort zu meiden. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.