Rapper Bushido im Ruhrgebiet Warum sich Fans jetzt freuen dürfen

Rapper Bushido blickt in die Kamera.

Bushido, hier 2019 in Berlin, hat sich am vergangenen Wochenende in Bochum aufgehalten. Fans dürfen sich auf Neues von dem Rapper freuen.

Fans warten gespannt auf das neue Album von Rapper Bushido, das eigentlich schon im September 2020 erscheinen sollte. Ein Video auf Instagram zeigt nun, dass die Arbeiten auf Hochtouren laufen.

Für den Dreh eines Musikvideos hat Rapper Bushido (43) einen Bochumer Friseursalon besucht. Das bestätigte Inhaber Ihab Iskandar am in einem Instagram-Video, einen Tag nach dem Dreh. So wollte er Menschenansammlungen vermeiden, doch Fans tauchten trotzdem vor dem geschlossenen Laden auf: „Am Sonntag habe ich einen Anruf bekommen von meinem Nachbarn, der meinte zu mir: Hör mal, machst du heute den Laden auf? Davor stehen fünf Mann, die warten auf dich“, berichtete Iskandar.

Auf seinem Frisierstuhl in Bochum nahmen schon viele prominente Kunden Platz. Iskandar betreibt seinen Salon bereits seit 2012.„ Das hat sich einfach rumgesprochen. Mit der Zeit sind auch Freundschaften entstanden“, erzählte Iskandar am Mittwoch (8. Dezember). „Wir wollen aber jeden Kunden gleichbehandeln, egal ob er ein Star ist oder nicht. Ich glaube, das ist das, was die Promis an uns mögen – wir sind halt echt. Auf meinem Stuhl ist jeder gleich.“

Bochum: Rapper Bushido dreht Video zu „Nie ein Rapper 3“ in Promi-Friseursalon

Gemeinsam mit seinem Rapper-Kollegen Baba Saad hatte Bushido bereits 2005 die Single „Nie ein Rapper“ veröffentlicht. Acht Jahre später erschien der Nachfolgetrack „Nie ein Rapper 2“. In Anlehnung an das Original soll es nun die dritte Version des Songs geben. „Die legendäre Szene aus dem ersten Video, wo ich hier auf dem Friseurstuhl sitze und rasiert werde, haben wir heute mit meinem Bruder Ihab nachgedreht“, erklärte Bushido in dem Instagram-Beitrag. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.