+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

Großeinsatz bei BonnMesserangriff und Amokalarm – Polizei umstellt Schule

Vier Polizisten und Einsatzfahrzeuge stehen auf einem Parkplatz.

In Wachtberg kam es am Mittwoch (15. Mai 2024) zu einem Großeinsatz.

In Wachtberg bei Bonn hat es einen Großeinsatz gegeben. Die Polizei war in einer Schule und einer benachbarten Asylunterkunft im Einsatz. 

von Iris Klingelhöfer (iri)

Ein Großeinsatz sorgt in Wachtberg-Berkum (Rhein-Sieg-Kreis) für Aufregung! Am Mittwoch (15. Mai 2024) gegen 13 Uhr gingen fast zeitgleich zwei Alarmierungen bei der Polizei ein. 

So wurde in einer Gemeinschaftshauptschule Amokalarm ausgelöst und in einer benachbarten Asylunterkunft war es zu einem Messerangriff gekommen.

Großeinsatz in Wachtberg unter Leiter der Kölner Polizei

Die Polizei mobilisierte starke Kräfte, da zwischen beiden Fällen ein Zusammenhang vermutet wurde. Der Großeinsatz erfolgte unter der Federführung der Kölner Polizei. 

Alles zum Thema Polizei Köln

Inzwischen sei klar, dass es zwei unabhängige Einsätze waren, erklärte eine Polizeisprecherin am Nachmittag gegenüber EXPRESS.de.

In der Asylunterkunft war es dem zufolge zu Streitigkeiten gekommen. Nach ersten Informationen soll dabei ein Mann ein Messer gezückt und eine andere Person verletzt haben. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. 

Die Hans-Dietrich-Genscher-Schule am Stumpebergweg wurde nach dem Amokalarm weiträumig abgesperrt, umstellt und von Einsatzkräften durchsucht. „Es gab keine Hinweise auf eine Gefährdungslage“, so die Sprecherin der Polizei.

Für betroffene Schülerinnen und Schüler sowie Angehörige wurde eine Betreuungsanlaufstelle am Hallenbad Wachtberg eingerichtet. Wachtberg grenzt unmittelbar an Bonn.