Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Warnstreik Nichts geht heute und morgen bei Bussen und Bahnen der Stadtwerke Bonn

bonn_swb_streik_oktober

Montag, 19. und Dienstag, 20. Oktober werden die Busse und Bahnen der Stadtwerke Bonn bestreikt. Das Foto zeigt eine Bahn der Linie 66 am Bonner Bertha-von-Suttner-Platz im Januar 2020.

Bonn – Achtung, Pendler. Jetzt wird es wieder ungemütlich – und diesmal nicht nur wegen Corona. Während der laufenden Tarifverhandlungen hat die Gewerkschaft ver.di Mitglieder zu Warnstreiks aufgerufen. Davon sind Busse und Bahnen der Stadtwerke Bonn (SWB) gleich an zwei Tagen betroffen. Montag, 19. und Dienstag, 20. Oktober bleiben alle Fahrzeuge der SWB im Depot. 

Busse und Bahnen rollen wieder ab Mittwoch

Nach Angaben der Gewerkschaft wird das Nahverkehrsangebot der SWB Bus und Bahn ab Dienstbeginn um 3 Uhr ganztägig bestreikt. Der Streik endet am Mittwoch, 21. Oktober um 3 Uhr.

Ein Teil der Busfahrten, die durch Subunternehmen durchgeführt werden, können stattfinden. Sie werden in der elektronischen Fahrplanauskunft angezeigt. 

Alles zum Thema SWB
  • Von Köln nach Bonn Quakende Gruppe in der Bahnlinie 18 aufgefallen – und dann auch völlig blau
  • Corona oder in Quarantäne Bonner Stadtwerke reagieren auf erhöhten Personalausfall
  • Was Sie wissen müssen Wegen Hochwasser muss vielerorts Wasser abgekocht werden
  • Linie 16 Kölner Reporterin von Fahrer attackiert – Polizei Bonn hat Video gesichtet
  • Nach Hinweis zur Maskenpflicht Fahrgast mit Ekel-Attacke auf Bonner Busfahrer
  • Aufreger in Bonn Werbetafel mitten auf dem Radweg – der Grund ist einfach gaga
  • Umfrage zu ÖPNV Jetzt sind Bonner gefragt: Wie läuft's mit Bus und Bahn?
  • Tschüss Tristesse Buntes Spektakel unterm Bonner Hauptbahnhof
  • Leiche lag neben Bretterverschlag Bonner Polizei identifiziert mysteriösen Toten
  • Maske in Bus und Bahn Promis mit lustigen Durchsagen – doch leider nicht in Bonn

Busse und Bahnen: Streik auch in Köln

Da der Streik auch in Köln stattfindet, rollen auch keine Bahnen der Linien 16 und 18, die gemeinsam mit den KVB betrieben werden. Die SWB weisen zusätzlich daraufhin, dass bei einem Streik die Mobilitätsgarantie des VRS nicht gilt. (stz)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.