Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Richtung Köln Schwerer Unfall auf der A3 – Lkw umgekippt

Unfall a3 Lkw

Nach einem Lkw-Unfall musste die A3 gesperrt werden (hier ein Symbolfoto von der A3). Erst am späten Donnerstagabend (20. Mai 2021) konnte die Sperrung der Autobahn aufgehoben werden.

Lohmar – Schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn 3 bei Lohmar am Donnerstagabend (20. Mai). Ein 30 Jahre alter Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerhaus befreit und in eine Klinik gebracht. Er kam aber offenbar mit leichten Verletzungen relativ glimpflich davon.

  • Schwerer Lkw-Unfall auf der A3 bei Lohmar
  • Lastzug Richtung Köln umgekippt, Fahrbahnen blockiert
  • Die Strecke bei Lohmar musste am Donnerstagabend (20. Mai) voll gesperrt werden

Schwerer Lkw-Unfall auf der A3 Richtung Köln

Der Lastzug war gegen 17.15 Uhr auf der A3 in Richtung Köln unterwegs. Zeugenberichten zufolge soll der Lkw dann plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Dort krachte das tonnenschwere Fahrzeug in die Schutzplanke.

Mit heftigen Folgen: Der Lastwagen kippte zur Seite und kam schließlich mittig auf der Autobahn zum Stehen. Mehrere Fahrbahnen waren blockiert.

Lkw-Fahrer bei Unfall auf A3 verletzt

Der 30-jährige Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingesperrt. Rettungskräfte konnten ihn befreien. Ein Notarzt kümmerte sich um ihn. Anschließend wurde er mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Erst am späten Abend konnte die Sperrung der Autobahn 3 in Richtung Köln aufgehoben werden. Betroffen war die Strecke ab dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg zwischen Lohmar und Rösrath.

Der Lastwagen musste abgeschleppt und die Fahrbahnen gereinigt werden. (jv)