Irre Marke Starlight Express: Plötzlich ist Benjamin aus Köln der Star

Mann in ziviler Kleidung wird auf der Bühne von Starlight Express geehrt. Das Musical hat 18 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht.

Benjamin S. aus Köln war der 18-millionste Besucher bei Starlight Express. Das Foto entstand bei der Übergabe seines Geschenks am Donnerstagabend (27. Oktober).

Bei Starlight Express in Bochum wurde am Donnerstagabend (27. Oktober) eine schier unglaubliche Marke geknackt.

Es sind Zahlen, die kaum zu begreifen sind: Seit 34 Jahren wird das Musical „Starlight Express“ aufgeführt, ist weltweit einmalig in Bochum zu sehen. 12.670 Vorführungen des rasanten Spektakels aus der Feder von Musical-Star Andrew Lloyd Webber sind zusammengekommen, umgerechnet 1,9 Millionen Minuten Action.

Keine Frage: In Sachen Kultur ist „Starlight Express“ aus NRW kaum wegzudenken. Nach der Uraufführung 1984 in London und Zwischenstop am Broadway in New York (ab 1987) ist das Musical seit 1988 im eigens erbauten und gleichnamigen Theater in Bochum zu Hause.

Starlight Express: Marke von 18 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern geknackt

Und: Seit Donnerstagabend (27. Oktober 2022) ist eine neue Marke geknackt. 18 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben das Musical bisher gesehen, im Schnitt war etwa jeder oder jede vierte Deutsche schon zu Gast.

Der Rekordknacker war am Abend bei der Aufführung schnell gefunden. Als 18.000.000. Ticket gilt das von Benjamin S. aus Köln, der für seine „Leistung“ gleich auf der Bühne geehrt wurde. 

Nehmen sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Gut für S.: Mit der Ehrung ging nicht nur der inoffizielle Titel „Star des Abends“ einher, sondern auch ein Geschenk. Insgesamt 18 Personen seiner Wahl sind zu einem VIP-Abend bei einer weiteren Aufführung eingeladen.

Zwei Menschen stehen vor einer Wand, auf der mit Graffiti 18 Mio. geschrieben wurde.

Das Kunstwerk passend zum Anlass: „18 Mio.” ist jetzt am Theater in Bochum zu lesen.

Auch optisch wurde der Meilenstein festgehalten: Die Graffiti-Künstler Jan Hermann und Marcel Malchin vom Düsseldorfer „Story Duo“ haben die Rekord-Besucherzahl am Theater künstlerisch visualisiert. Das Kunstwerk, etwa acht mal zwei Meter groß, schmückt nun die Mauer direkt gegenüber vom Theater-Parkhaus.

Maik Klokow, CEO und Produzent bei Veranstalter „Mehr-BB-Entertainment“, ist mächtig stolz: „18 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben uns immer wieder Recht gegeben, uns neu zu erfinden, aber uns gleichzeitig auch treu zu bleiben.“ (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.