Ukraine Erste Ergebnisse der Referenden sind da – „Seit langer Zeit gewünscht“

Weiträumig abgesperrt Lebensgefährliche Wasserfontäne sorgt für Spezialeinsatz in NRW-Stadt

Die Wasserfontäne befand sich direkt unter der Oberleitung der Straßenbahn. Der Strom musste ausgeschaltet werden. Einsatzkräfte am 12. September 2022 auf dem Castroper Hellweg in Bochum.

Die Wasserfontäne befand sich direkt unter der Oberleitung der Straßenbahn. Der Strom musste ausgeschaltet werden. Einsatzkräfte am 12. September 2022 auf dem Castroper Hellweg in Bochum.

Eine Wasserfontäne sorgte am Montag für einen besonderen Einsatz in Bochum.

Plötzlich sprudelte das Wasser – am Montag (12. September 2022) kam es auf dem Castroper Hellweg in Bochum zu einem besonderen Feuerwehr-Einsatz.

Aus einem Hydranten schoss eine Wasserfontäne in den Himmel. Gegen 17.11 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, die das Problem meldeten.

Bochum: Wasserfontäne direkt unter der Oberleitung – Lebensgefahr

Das Gefährliche: Die Wasserfontäne befand sich direkt unter der Oberleitung der Straßenbahn. Es bestand sogar Lebensgefahr.

Kräfte der Bochumer Feuerwehr sperrten den Bereich weiträumig ab, um eine Gefährdung durch den Strom der Oberleitung zu vermeiden.

Techniker der BOGESTRA konnten den Fahrdraht stromlos schalten. Erst im Anschluss konnten die Stadtwerke Bochum den Hydranten abregeln und der Wasseraustritt stoppen.

Laut Experten war vermutlich eine Spindel des Unterflurhydraten gebrochen und löste somit die gefährliche Wasserfontäne aus.

Um 17.41 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren zehn Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort. Im Bereich der Gefahrenstelle musste der Castroper Hellweg für die Zeit des Wasseraustritts gesperrt werden. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.